Polytan Pokal | Blau Weiß Berlin – Viktoria Berlin | Spielbericht

  • 16. November 2018
  • Gastautor
  • 1689 mal angesehen

Im Achtelfinale des Polytan-Pokals der 1. Frauen kam es zur Neuauflage des Finales der letzten Saison: Sp. Vg. Blau-Weiß 1890 Berlin gegen den FC Viktoria 1889 Berlin.

Das Finale des Polytan Pokals 2018 konnten die Ersten Frauen 4:1 gewinnen. Top Torjägerin Anja Kähler hatte drei der vier Tore erzielt, eins davon per Strafstoß. Und sie knüpfte nahtlos daran an: Bereits in der dritten Spielminute verwandelte Anja einen Foulelfmeter zur 0:1 Führung. In der zehnten Spielminute traf Katharina Wenk von Blau-Weiß 1890 ins – aus ihrer Sicht – falsche Tor. Sieben Minuten später konnte Anja Kähler mit einem weiteren Strafstoßtor die Führung ausbauen. Auch in der Folge kamen die Viki-Girls zu mehreren Möglichkeiten – Beslinda Shigjeqi und Anja Kähler verfehlten das Tor jeweils nur knapp. Kurz vor der Pause konnte Eyline Jakubowski die Führung dann ausbauen – ihr Schuss ging unhaltbar ins linke Eck. Mit 0:4 ging es in die Kabine.

Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Titelverteidigerinnen den Hausherrinnen keine Chance und setzten mit Schnelligkeit , Laufbereitschaft und genauem Passspiel die Vorgaben des Trainergespanns um. In der 57. und 60. Minute konnte Beslinda Shigjeqi mit einem Doppelpack die Führung auf 0:6 ausbauen, in der 63. Minute setzte Louise Jona Trapp den himmelblauen Schlusspunkt. Elena Felsch markierte in der 76.Minute den Ehrentreffer für Blau-Weiß.

Nach diesem souveränen Auftritt wartet bereits die nächste – deutlich schwerere – Aufgabe: Am Samstag müssen die Viki-Girls in der Regionalliga beim letztjährigen Vizemeister Magdeburger FFC antreten. Da Blau-Weiß leider eine Verlegung des Pokalspiels abgelehnt hatte bleibt nur ein Tag zur Regeneration und Vorbereitung.


[table id=24 /]

Share: