Achter Sieg im achten Spiel! FC Viktoria 1889 gewinnt nach spannender Schlussphase gegen Chemie Leipzig

  • 26. September 2020
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • 665 mal angesehen

Die Serie hält weiter an! Beim 3:2 (1:0) gegen Chemie Leipzig gelang dem FC Viktoria 1889 der achte Sieg im achten Spiel in der laufenden Regionalliga-Saison. Patrick Kapp (33.), Kimmo Hovi (64.) und Enes Küc (82.) trafen für die Himmelblauen im Stadion Lichterfelde, Leipzig verkürzte in den Schlussminuten mit einem Doppelschlag.

„Im Großen und Ganzen war das wieder ein ganz starker Auftritt“, sagte Trainer Benedetto Muzzicato nach der Partie. „Die Jungs haben das unfassbar gut umgesetzt. Die Art und Weise macht mich wirklich stolz.“

Zum Abschluss der englischen Woche nahm der Coach in seiner Startelf vier Veränderungen im Vergleich zum 3:0-Sieg am Mittwoch gegen den ZFC Meuselwitz vor. Lucas Falcao Cini, Yannis Becker, Moritz Seiffert und Shinji Yamada rückten ins Team, Mattis Daube, Erhan Yilmaz, Christopher Theisen und Firat Sucsuz machten Platz in der ersten Elf.

Und die Lichterfeldern gingen bereits in der ersten Halbzeit in Führung. Kapp erzielte nach 33 Minuten das 1:0 für den FC Viktoria 1889 – bereits das zweite Saisontor für den Verteidiger.

Nach dem Seitenwechsel baute die Mannschaft die Führung weiter aus. Hovi erhöhte zunächst per Elfmeter mit seinem fünften Saisontreffer (64.), wie schon am Mittwoch traf kurz vor dem Ende auch Zugang Küc (82.).

Spannend wurde es dann aber noch einmal in der Schlussphase, als Chemie Leipzig mit einem Doppelschlag auf 2:3 verkürzen konnte (89./90.+1.). Die Lichterfelder ließen sich die drei Punkte allerdings nicht mehr nehmen und feierten den achten Erfolg in der laufenden Saison.

„Das ist Fußball“, kommentierte Muzzicato die beiden späten Gegentore. „Die Jungs waren müde und mit dem Kopf vielleicht schon in der Kabine. Aber so etwas passiert, das nehmen wir in Kauf. Wir werden daraus lernen für die kommenden Wochen.“

Mit dem Dreier festigen die Himmelblauen ihre Tabellenführung in der Regionalliga Nordost und stehen weiterhin mit der Maximalausbeute von 24 Punkten an der Spitze. Die nächste Aufgabe für das Muzzicato-Team steht am kommenden Samstag (13.30 Uhr) an – dann geht es erneut auf heimischem Platz gegen den VfB Auerbach.

Einen weiteren Grund zur Freude gab es beim FC Viktoria 1889 im Nachwuchs: Die U17 der Lichterfelder startete mit einem 2:1-Erfolg gegen den Halleschen FC in die neue Saison der Junioren-Bundesliga.

Share: