U17-Spieler Yannick Mausehund weilt bei der deutschen U16-Nationalmannschaft

  • 12. Januar 2022
  • Gastautor
  • 610 mal angesehen

Zum Jahresauftakt wurde Yannick Mausehund, Innenverteidiger der himmelblauen U17-Bundesligamannschaft erneut in die deutsche U16-Nationalmannschaft von Trainer Christian Wück berufen. Seit dem 5. Januar weilt Yannick bei der Nationalauswahl im spanischen Pinatar und bestritt am gestrigen Dienstag, den 11. Januar 2022 ein Testspiel in Murcia gegen die U17/U18 von FC Elche. Das Team von Christian Wück konnte die Partie über dreimal 30 Minuten mit 2:1 für sich entscheiden. Yannick Mausehund kam dabei 45 Minuten zum Einsatz.

„Leider fehlt uns Yannick heute im Pokalspiel gegen den Berliner AK, dennoch freuen wir uns sehr darüber, dass er wieder die Chance erhält, sich mit den Besten seines Jahrgangs messen zu können. Ein längeres Trainingslager ist immer eine gute Gelegenheit, um nachhaltig mit Spielern arbeiten zu können. Yannick könnte damit also auch langfristig eine Option für die U-Nationalmannschaften sein, wenn er so weitermacht“, erklärt Arthur Jujko, Trainer des U17-Bundesligateams von Viktoria Berlin am Mittwoch, den 12. Januar.

Der Lehrgang der deutschen Nationalmannschaft endet am Samstag, den 15. Januar 2022. Dann reist Yannick Mausehund nach Berlin zurück, um sich mit seiner Mannschaft auf den Saisonendspurt in der U17-Bundesliga zu konzentrieren. Am 19. Februar 2022 ist Auftakt der Restsaison der B-Junioren-Bundesliga.

Share: