Die himmelblaue Familie trauert um Hanne Gansert

  • 29. März 2022
  • Vera Krings
  • 512 mal angesehen

Viktoria Berlin hat einen großen Verlust erlitten. Unser Ehrenvorsitzender Hans (Hanne) Gansert ist in der Nacht zum 23. März 2022 verstorben.

Hanne trat am 2. Juni 1950 dem FV Brandenburg 1892, einem unserer Vorgängervereine, bei. Bis 1979 bestritt er für unseren Verein als aktiver Fußballer über 1.000 Spiele, davon 339 für die 1. Herren-Mannschaft, für die er 169 Tore erzielte. Schon früh übernahm er im Verein ehrenamtlich Verantwortung, war zunächst von 1953 bis 1957 2. Jugendleiter und dann bis Anfang der 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts fast durchgängig 1. Vorsitzender. In dieser Funktion war er im Jahr 1971 maßgeblich an der Fusion zwischen den Vereinen FV Brandenburg 1892 und FC Lichterfelde 12 zu dem neuen Verein FV Brandenburg-Lichterfelde beteiligt. Bis 1973 blieb er 1. Vorsitzender dieses Vereins, anschließend war er bis 1988 Geschäftsführer. In dieser Funktion wirkte er auch an der Fusion im Jahr 1988 zwischen den Vereinen FV Brandenburg-Lichterfelde und Lichterfelder Sport-Union zu dem Verein VfB Lichterfelde 1892 mit, der später in den Lichterfelder FC Berlin 1892 umbenannt wurde. Bis 2006 engagierte sich Hanne auch in diesem Verein weiter als 3. Vorsitzender und dann bis zum Januar 2020 als Mitglied des Ältestenrates. Von den zahlreichen Ehrungen, die ihm für seine langjährige ehrenamtliche Vereinsarbeit zuteil wurden, seien nur die Verleihung des Ehrenschildes im Jahr 1986 und die Ernennung zum Ehrenvorsitzenden im Jahr 2007 genannt.

Aber damit nicht genug. Auch beim Berliner Fußball-Verband brachte er seit Anfang der 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts sein umfassendes Wissen in den Funktionen als Vorstand der Landesliga AG (1972-1975), Sprecher der Kreisliga C und Mitglied des Beirats (1990-2000) sowie als Sprecher der Kreisliga A (2001-2013) ein. Der Berliner Fußball-Verband dankte es ihm mit der Verleihung der Ehrennadel in Gold und der Deutsche Fußball-Bund mit der DFB Verdienstnadel und zuletzt dem Ehrenamtspreis im Jahr 2010.

Auch dem Bundespräsidenten blieb das unermüdliche Schaffen von Hanne Gansert für den Berliner Fußball nicht verborgen. Seinen Dank für beinahe 70 Jahre ehrenamtliches Engagement brachte der Bundespräsident mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes zum Ausdruck. Eine wirklich verdiente Auszeichnung.

Uns allen wird Hanne Gansert sehr fehlen. Seine Meinung war immer gefragt. Sein Rat und seine Erfahrung waren wichtig für die Entwicklung unseres Vereins zu dem, was er heute ist.

Wir werden ihn nicht vergessen.

In Vertretung für alle Vereinsmitglieder,
Aufsichtsrat, Präsidium, Ältestenrat, Mitarbeiter:innen

Share: