Auswärtsniederlage für unsere u19

  • 13. Februar 2023
  • Viktoria Berlin
  • 414 mal angesehen

Nach knapp 40 Minuten war das Match unserer A-Junioren in Hannover eigentlich schon gelaufen. Denn im Nachwuchsleistungszentrum am Eilenriede-Stadion lag unsere Truppe da bereits mit 0-2 zurück.

Viktoria kam an der Leine nach dem zuletzt guten Auftritt gegen Leipzig überhaupt nicht ins eigene Spiel und lag nach einer knappen Viertelstunde bereits 0-1 in Rückstand. Gleich drei gelbe Karten zwischen Minute 28. und Minute 30. machten das Match für uns Berliner natürlich auch nicht einfacher.

Nach dem Wiederanpfiff reagierte Trainer Hasan Keskin suchte frischen Schwung zu bringen mit der Hereinnahme von RB-Torschütze Oleg Scacun und Basim El-Haj, später kamen auch noch Namensvetter Mustafa Keskin und Fonseca Pereira Mendes. Da stand es aber bereits 3-0 für die Platzherren, denen auch die Schwächung durch Gelb-Rot kurz vor dem Ende nichts mehr anhaben konnte.

So fiel das Fazit des Viktoria-Coaches ernüchternd aus: „Wir haben sehr viel von dem vermissen lassen, was uns letzte Woche noch auszeichnete. Hannover 96 hat 19 Punkte, wir nur 9, den Unterschied konnte man am Sonntag wirklich merken. Aber der Abstand nach oben ist nach wie vor aufholbar. Wir kämpfen weiter!“

Ganz wichtig dabei der nächste Spieltag: Sonntag, 12 Uhr kommt der direkte Mitbewerber Hansa Rostock ins Friedrich-Ebert-Stadion.

Übrigens: Unsere U17 hat am Samstag ein Testspiel mit 3-0 gegen Braunschweig gewonnen.

Share: