2:0 Heimniederlage der U17 gegen VFL Wolfsburg

  • 13. Oktober 2023
  • Viktoria Berlin
  • 248 mal angesehen

Zu Beginn der ersten Hälfte war es eine ausgeglichene Partie mit anfänglichen Startschwierigkeiten der Gäste. Nach einem Diagonalball in der 12. Spielminute vom Wolfsburger Innenverteidiger landete der Ball aus 60 m im Netz, und die Wolfsburger gingen in Führung. Das Team von Arthur Jujko war gut in der Partie drin, schaffte es jedoch nicht, die Freiräume der Wolfsburger zu nutzen und klare Torchancen herauszuspielen. Beiderseits gab es kaum nennenswerte Aktionen, sodass es mit einem 0:1 in die Halbzeitpause ging.

In der zweiten Halbzeit konnten die Wolfsburger mehr Spielanteile verzeichnen; dennoch blieb das Spiel wenig mitreißend. Torhüter Dzbuk zeigte seine Klasse, indem er zweimal stark parierte. Dennoch blieb er in der 79. Minute bei einem platzierten Schuss aus 18 m machtlos, und es fiel der zweite Treffer. Im Anschluss boten sich zwei gute Gelegenheiten, um den Rückstand zu verkürzen und das Spiel wieder spannend zu machen. Die Kopfbälle von Buljbasic und Wegner kamen zu unpräzise, verfehlten das Ziel, und es blieb bis zum Schlusspfiff beim 0:2.

Arthur Jujko: „Wir haben Wolfsburg auf unserem Gelände alles abverlangt und ein ordentliches Spiel gemacht. Wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Jetzt haben wir 2 Wochen Zeit und werden in Kiel alles geben.”

Nächsten Mittwoch, den 18.10.2023, trifft die U17 von Viktoria Berlin in der zweiten Runde des Nike Youth Cups auf den SV Stern Britz. Am Sonntag, den 22.10.2023, geht dann die weite Reise nach Schleswig-Holstein zum Holstein Kiel.

Share: