7er-Frauen feiern 50. Pflichtspielsieg in Folge

  • 16. Oktober 2023
  • FC Viktoria 1889 Berlin e.V.
  • 287 mal angesehen

Nächster Erfolg für das himmelblaue 7er-Frauenteam. Am Sonntag (15.10.2023) gewann die Mannschaft von Spielertrainerin Nadine Heinrich im Verbandsligaspiel gegen den FSV Hansa 07 III mit 7:1 und feiert damit den 50. Pflichtspielsieg in Folge.

Erfolgreicher Start in Liga und Pokal

Die 3. Frauen war erst im Sommer in die Verbandsliga aufgestiegen und führt nun nach fünf Spielen mit 15 Punkten und 26:2 Toren souverän die Tabelle an. Auch in der ersten Pokalrunde konnte ein Sieg bejubelt werden. Beim Auswärtsspiel beim FC Internationale III stand es nach Abpfiff 8:0. Die erste Hürde auf dem Weg zum erneuten Pokalsieg ist somit genommen.

Zwei Rückschläge fürs Team

Der erfolgreiche Saisonstart überrascht, da die Mannschaft in den letzten Monaten mit einigen Rückschlägen zu kämpfen hatte. Stammspielerin Carolin Nave hat den Verein im September aus privaten Gründen verlassen. Das Team wünscht ihrer langjährigen Nummer 4 alles Gute für die Zukunft. Zudem hat sich Stürmerin Daniela Tewes im zweiten Saisonspiel schwer am Knie verletzt und wird auf unbestimmte Zeit ausfallen. Nadine Heinrich zur aktuellen Situation: „Natürlich treffen uns der Abgang von Caro und die Verletzung von Daniela schwer. Wir alle hoffen, dass Daniela in einigen Monaten wieder auf dem Platz steht und wünschen ihr alles Gute für die OP und die Reha. Wir als Team müssen jetzt noch enger zusammenrücken, damit die Saison so erfolgreich weiterläuft.“

Seit zwei Jahren ungeschlagen

Das 7er-Team wurde erst 2021 neu gegründet. Seitdem gelang der Durchmarsch von der Bezirksliga in die Verbandsliga und der Pokalsieg 2023 gegen Medizin Friedrichshain. Die letzte Niederlage gab es in der Bezirksliga vor mehr als zwei Jahren. Am 26. September 2021 verloren die himmelblauen Frauen mit 1:3 gegen Hertha 03 Zehlendorf. Insgesamt konnten danach in der Liga und im Pokal 50 Siege in Folge gefeiert werden – und die Erfolgsgeschichte soll noch lange weitergehen.

Kapitänin Julia Kinsella formuliert klar die Ziele: „Wir wollen da weitermachen, wo wir letzte Saison aufgehört haben. Die ersten Spiele haben gezeigt, dass wir auch in der Verbandsliga den Meistertitel als Ziel ausgeben können. Außerdem war der Pokalsieg im Mai für uns alle etwas ganz Besonderes. Das möchten wir im kommenden Jahr erneut erleben.“

Share: