2. Männer: Drei Punkte durch einen Arbeitssieg eingefahren!

  • 21. Februar 2024
  • FC Viktoria 1889 Berlin e.V.
  • 146 mal angesehen

Zum 17. Spieltag waren wir zu Gast beim FC Amed in der Bosestraße. Der Gastgeber hat sich in der Winterpause runderneuert, sodass entgegen der Hinrunden Begegnung zehn neue Spieler sich im Kader zu diesem Spieltag befanden. Die beiden Nachholspiele und dass erste Rückrundenspiel konnte der FC Amed siegreich gestalten! Die Mission „Nichtabstieg“ scheint zu gelingen. Wir wussten, was auf uns zukommen kann. Auf einem kleinen, glattem Kunstrasen, wird es schwierig sein, spielerisch die Oberhand in dieser Partie zu erlangen.

Die erste Halbzeit

Alle unseren Prognosen bewahrheitenden sich. Ein sehr robuster Gegner, der ein Offensiv Pressing und harte Zweikämpfe im Mittelfeld als taktische Marschroute ausgegeben hatte. In Halbzeit eins lag unser Ballbesitz bei ca. 70% und es gab eine Vielzahl von Chancen, die sehr oft durch den nicht sicher agierenden Schiedsrichter zurückgepfiffen wurden. Ein klarer Foulelfmeter bereits in der 1. Spielminute wurde nicht gegeben. Amed operierte permanent nur mit langen Bällen hinter unsere Defensivkette. Aus einem dieser Angriffe konnten die Gastgeber in der 23. Min nach einem Eckball das 1:0 erzielen. Ein Gegentreffer aus dem Nichts. Zunehmend wurde die Gangart der Tempelhofer immer „robuster“. Leider entglitt dem Referee das Spiel zunehmend. Zum Glück konnten wir in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit noch den Ausgleich erzielen. Ein Freistoß von der linken Strafraumgrenze wurde von Oskar gefühlvoll in den Strafraum befördert und wurde von Patrick H. per Kopfball zum 1:1 verwertet.

Die zweite Halbzeit

 Zur 2. Halbzeit gab FC Amed sofort Gas, um die Spielkontrolle zu erlangen. Wir konnten jedoch gut gegenhalten und konnten auch die nach wie vor intensiv geführten Zweikämpfe oft gewinnen. Unser Team belohnte sich dann in der 57. Min. Vini konnte im 5m Raum abstauben – 1:2

In der 68. Min haben wir dann zum 1:3 nachlegt – Eckball Vini und ein klasse Kopfballtor von Jerry!

Der zwei Tore Rückstand lies den „Adrenalinspiegel“ beim Gastgeber hochschnellen. Die nun teilweise nicht ganz faire Spielweise beeindruckte manche unserer jungen Spieler zunehmend. Ein individueller Fehler bescherten FC Amed in der 76. Min den Anschlusstreffer. Jetzt hatte der Schiedsrichter kaum noch einen Zugriff auf das Spiel. Und es kam wie es kommen musste, es kam zur Eskalation auf und nehmen dem Platz. Die Konsequenz – 2 x roter Karton für FC Amed in der 85. Min. Mit 10 Minuten Nachspielzeit, musste unser Team noch gegen einen reduzierten Gegner den Sieg über die Ziellinie bringen. Mit „Glück“ und geschickt ist das noch gelungen.

Fazit

Drei Punkte durch einen Arbeitssieg eingefahren! Zum Glück nur ein paar Blessuren und keine Verletzten.

Kein schönes Fussballspiel, mit einem unsäglichen Ende. Diesen gebrauchten Sonntag abhaken und sich auf die nächste Aufgabe konzentrieren.

Das nächste Spiel

Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung!

Share: