1:0 Auswärtsniederlage unserer U19 beim Berliner AK

  • 9. April 2024
  • Viktoria Berlin
  • 56 mal angesehen

Zu Beginn der Partie und im Laufe der gesamten ersten Halbzeit hatte BAK viel Ballbesitz, ohne jedoch dabei in gefährliche Räume vordringen zu können. So gehörte uns die beste Gelegenheit im ersten Durchgang, als Günay nach Vorlage von Grießig freistehend vergab. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte BAK dann durch einen platzierten Distanzschuss mit 1:0 in Führung gehen. Damit ging es in die Kabine.

Im zweiten Durchgang wendete sich das Blatt etwas, und wir hatten nun deutlich mehr Ballbesitz und konnten das Spiel immer mehr auf unsere Seite ziehen. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten Halimi und Soliman aus kurzer Distanz riesige Chancen auf den Ausgleich. Das Spiel war nun offener, und auch BAK hatte einige gute Torgelegenheiten, die entweder am Tor vorbeigingen oder von Karika vereitelt wurden. Wir warfen alles nach vorne und hatten in der 90. Minute die Topchance auf den Ausgleich. Ouakil tauchte nach einem langen Ball freistehend vor dem gegnerischen Tor auf, traf jedoch den Ball nicht richtig. So blieb es am Ende beim knappen 1:0 für BAK.

Chris Volkmer: „Schade, dass wir uns für den Aufwand nicht belohnen konnten. In der ersten Halbzeit waren wir teilweise zu passiv, hatten aber im Umschaltspiel die große Chance, in Führung zu gehen. Dann wäre es sicherlich ein ganz anderes Spiel geworden. Die zweite Halbzeit war dann deutlich stärker und bestimmender von uns, jedoch fehlte uns die letzte Konsequenz im Abschluss.“

Share: