U17 I Umkämpfte Auswärtsniederlage gegen den Meister RB Leipzig

  • 22. April 2024
  • Viktoria Berlin
  • 47 mal angesehen

Der Beginn des Spiels war ausgeglichen, wobei RB etwas mehr Spielanteile hatte. Nach 10 Minuten führte der erste erfolgreiche Angriff von RB zu einer gefährlichen Situation; eine Flanke aus dem Halbfeld konnte von einem RB-Flügelspieler verwertet werden. In der Folgezeit hatte RB zwei weitere gute Möglichkeiten. Dennoch gelang es uns, in der 27. Spielminute auszugleichen, als Danfa einen Querpass nur noch ins leere Tor schieben musste. In der darauf folgenden Druckphase unsererseits hatte Ameen die Führung vor Augen, und nur kurze Zeit später verfehlte Buljubasic aus kürzester Distanz, obwohl der RB-Keeper bereits geschlagen war. Wir hatten weiterhin gute Momente, jedoch gelang es RB erneut, in Führung zu gehen. Nach einem Abpraller stand der RB-Angreifer goldrichtig und vollendete kurz vor der Pause zur erneuten Führung.

Nach der Pause setzte RB seinen Druck fort und wurde zwingender. Die Möglichkeiten der Hausherren konnte unser Torhüter Lebelt erfolgreich parieren. Wir hielten weiterhin gut dagegen. Nach einem Eckball kam der Angreifer von RB freistehend zum Kopfball und baute dadurch in der 61. Spielminute die Führung auf 3:1 aus. Im weiteren Verlauf hatten Danfa und Andriamiharisoa die Möglichkeit, den Anschlusstreffer zu erzielen. Beide scheiterten jedoch am Keeper der Hausherren. Es blieb bei einer 3:1 Auswärtsniederlage.

Arthur Jujko äußerte sich nach dem Spiel wie folgt: „Zunächst möchte ich RB zur Meisterschaft gratulieren. Wir haben heute ein echt gutes Auswärtsspiel gemacht, mit ein bisschen Glück können wir selbst in Führung gehen und dadurch RB vor noch größere Probleme stellen. Letztendlich wird das Spiel durch die individuelle Klasse der Hausherren entschieden.“

Am kommenden Samstag trifft unsere U17 zu Hause um 14:00 Uhr auf Hannover 96.

Share: