Viktoria Berlin gegen Viktoria Köln: Informationen für Zuschauer:innen

  • 22. Juli 2021
  • Vera Krings
  • 2806 mal angesehen

Die Himmelblauen starten am Sonntag, den 25. Juli in ihre erste Drittliga-Saison. Um 13:00 Uhr empfangen sie im Stadion des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks den FC Viktoria Köln. Für Viktoria Berlin ist es das erste Liga-Spiel seit dem 23. Oktober 2020, entsprechend heiß ist die Mannschaft auf den Saisonstart.

Informationen für Zuschauer:innen:

Partie: Viktoria Berlin – FC Viktoria Köln
Datum: Sonntag, 25. Juli 2021
Stadionöffnung: 11:30 Uhr
Anstoß: 13:00 Uhr
Spielort: Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark (Cantianstr. 24, 10437 Berlin)
Tickets: Online unter Ticket-Shop oder an der Tageskasse
Einlass Gäste-Fans: Zugang Eberswalder Str./Topsstraße
Einlass Heim-Fans: Zugang von Seite der Max-Schmeling-Halle

Hygiene-Regeln im und am Stadion:

M-N-S: Das Tragen einer medizinischen Maske ist verpflichtend. Am Sitzplatz kann diese abgenommen werden.
Abstand: Es ist jederzeit auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu achten.
Anwesenheitsdokumentation: Diese erfolgt über die Online-Tickets, bei Tageskasse über die Luca-App oder Formular.
GGG-Regel: Besucher:innen müssen vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sein.

Anreise Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark

Zoologischer Garten / Alexanderplatz: U2 Richtung S+U Pankow bis U Eberswalder Str., dann Fußweg ca. 10 Minuten (Alternativ ab U Eberswalder mit der Tram M10 Richtung S+U Hauptbahnhof bis Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark)
Ostkreuz: S42 (Ringbahn) bis Schönhauser Allee, Fußweg ca. 10 Minuten
Warschauer Straße: M10 Richtung S+U Hauptbahnhof bis Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark
Hauptbahnhof: M10 Richtung S+U Warschauer Straße bis Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark

Aktion anlässlich der Hochwasserkatastrophe in Deutschland:

Die Hochwasserkatastrophe in Teilen Deutschlands sorgt auch in der 3. Liga für tiefe Betroffenheit. Die 20 Klubs haben sich in Abstimmung mit dem DFB darauf verständigt, am 1. Spieltag geschlossen mit Trauerflor aufzulaufen und in allen Partien eine Gedenkminute für die Opfer abzuhalten. Darüber hinaus ruft die 3. Liga gemeinsam unter dem Hashtag #3Ligahilft zum Spenden auf.

Unter anderem kann über Aktion Deutschland hilft, das Bündnis deutscher Hilfsorganisationen, gespendet werden. Eine andere Möglichkeit ist der Soforthilfefonds des Deutschen Olympischen Sportbundes, der hochwassergeschädigte Sportvereine unterstützt.

Share: