Himmelblaue U17 unterliegt Hertha 03 Zehlendorf im Nike Youth Cup

  • 17. Februar 2022
  • Vera Krings
  • 335 mal angesehen

Am Mittwochabend, den 16. Februar stand für die U17 von Viktoria Berlin die 4. Runde im Nike Youth Cup an. Auf dem Kunstrasenplatz im Friedrich-Ebert-Stadion empfing sie F.C. Hertha 03 Zehlendorf. Beide Teams spielen auch in der B-Junioren-Bundesliga, treffen in dieser Spielklasse im April aufeinander. Im Pokal trennten sie sich nun mit 0:1.

Das Team von Arthur Jujko und Hertha 03 lieferten sich ein chancenarmes Spiel auf einem engen Kunstrasenplatz. Bei den Himmelblauen waren zwar Ansätze zu erkennen, jedoch fehlte die Entschlossenheit im letzten Drittel. Hertha 03 Zehlendorf erspielte sich eine nennenswerte Torchance im ersten Durchgang, nichtsdestotrotz gingen bei Teams mit einem 0:0-Unentschieden in die Halbzeitpause.

Auch die zweite Hälfte startete ähnlich, ehe Hamza Muqaj von Hertha 03 einen Freistoß von der Mittellinie ins himmelblaue Tor beförderte, bei dem Torwart Leon Sommerlad nicht gut aussah. Das 0:1 aus Viktoria-Sicht wirkte wie ein Weckruf für die Himmelblauen, die sich anschließend deutlich bemühter zeigten: Darijan Silic hatte eine gute Möglichkeit per direktem Freistoß, doch der Hertha-Torwart parierte stark. Ein Distanzschuss von Yasin Böge ging knapp über das Tor. Yannick Mausehund verzog kurz vor Schluss freistehend im Strafraum nur knapp. Trainer Arthur Jujko zog nach der Pokalniederlage ein knappes Fazit: „Die Einstellung der Jungs stimmte heute, allerdings fehlte die Konsequenz im letzten Drittel. Wir hätten uns heute das nötige Glück erarbeiten müssen und haben dafür vorne leider zu wenig getan. Nun müssen wir uns mit einer knappen Niederlage aus dem Pokalwettbewerb verabschieden.“

Bereits am Samstag, den 19. Februar geht es für die himmelblaue U17 in der B-Junioren-Bundesliga weiter: Um 15:00 Uhr empfangen sie auf dem Kunstrasenplatz (August-Bier-Platz 2) im Olympiapark (Friedrich-Friesen-Allee, Ausweich-Spielstätte) Eintracht Braunschweig.

Share: