Viktorias 5. Herren: Ein ungeplanter Aufstieg

  • 18. Juni 2022
  • Vera Krings
  • 345 mal angesehen

Von Thorben Latzel

Rückblickend auf diese Saison 2021/22 waren wir wohl die Mannschaft, die nur sehr wenige auf dem Zettel hatten. Eine Gruppe von Freunden, die in der Kreisliga C eine Fußballmannschaft gründen und deren eigentliche Stärke die dritte Halbzeit ist – wie erfolgreich kann das schon werden?

Zugegeben wussten wir alle, dass wir individuell eine sehr starke Truppe waren, doch die ersten Ambitionen wurden durch den späteren Liga-Ersten im ersten Spiel direkt einmal niedergerungen. Ein 2:10 im ersten Spiel und wir waren alle auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Werden wir es überhaupt schaffen in der Liga Fuß zu fassen? Ist die Konkurrenz doch so viel stärker?

Nach einer durchwachsenen Hinrunde, in der es hauptsächlich darum ging, als Mannschaft und als Team noch mehr zu harmonieren, war uns klar, dass wir in der Rückrunde angreifen müssen, um das noch weit entfernte Ziel, den Aufstieg, sichern zu können. Wir starteten die Rückrunde auf dem fünften Platz. Das war auf der einen Seite ausbaufähig, auf der anderen zeigte es uns, dass wir das Potenzial hatten, jeden in dieser Liga zu schlagen.

Und genau das bewiesen wir in der so umkämpften Rückrunde. Zwölf Spiele und 33 Punkte bekräftigten unsere zweite starke Saisonhälfte. Insbesondere die beiden siegreichen Derbys gegen Hertha 03 Zehlendorf bleiben in Erinnerung. „Wir nutzten unsere Chance und wandelten den Traum zum Aufstieg in Realität um.“ (Ben R.). Am Ende von vielen kämpferischen Spielen machen wir dann tatsächlich das, von dem viele von uns schon von Anfang an geträumt haben. Wir steigen auf.

„Die Saison war nicht nur sportlich deutlich erfolgreicher, als am Anfang gedacht. Das Zusammenwachsen der Gruppe über die Saison war für mich wirklich das Highlight!“ (Anton P.).

Das wichtigste für uns und der Spirit unserer Mannschaft waren nicht das Gewinnen, sondern gemeinsam als Freunde Spaß zu haben. Doch Gewinnen macht Spaß, also haben wir unser bestes versucht.

In dieser Form möchten wir uns geschlossen noch einmal bei den Viktoria-Akteuren bedanken, die uns willkommen geheißen und uns die Möglichkeit gegeben haben, eine Mannschaft zu gründen.

Wir freuen uns schon auf das Kondi-Training in der Sommerpause, um nächste Saison wieder angreifen zu können.“

Viktoria Berlin gratuliert den 5. Herren zum Aufstieg in die Kreisliga B und wünscht eine erfolgreiche Vorbereitung und eine noch erfolgreichere und freudebringende Spielzeit 2022/23.

 

Share: