Viktoria Berlin sucht Schiedsrichter:innen

  • 19. Juni 2022
  • Vera Krings
  • 172 mal angesehen

Im April 2022 durften Fabian Burmeister und Oliver Nitschke ihren Amtsantritt als Schiedsrichter-Obleute bei Viktoria Berlin feiern. Beide haben ein Konzept entwickelt, um den Zusammenhalt sowie zukünftige Anforderungen im Schiedsrichterwesen von Viktoria Berlin weiter zu stärken. Ein wichtiger Baustein dabei ist die Ausbildung und Betreuung neuer Schiedrichter:innen sowie der Kontakt zu den jeweiligen Teams und Mannschaftsverantwortlichen der Himmelblauen, um bei Fragen rund ums Regelwerk hilfreich zur Seite zu stehen.

Was bei den Himmelblauen jetzt noch fehlt, sind ausreichend Unparteiische. Im Zuge der Schiedsrichter:innen-Akquise haben Fabian und Oliver ein Schreiben an alle Himmelblauen aufgesetzt:

Liebe himmelblaue Fußballfamilie!

die laufende Saison befindet sich auf der Zielgerade, einige Teams haben ihre Runde gar schon beendet. Für uns, als neue Schiedsrichter-Obleute unseres Vereins, ist nun der Zeitpunkt gekommen, einmal auf „unsere“ Sorgen und
Nöte aufmerksam zu machen und Euch über eine Mannschaft zu informieren, die nur die wenigsten von Euch am Wochenende zu Gesicht bekommen – die Schiedsrichter von Viktoria Berlin.

Sicherlich hat sich der eine oder andere von Euch auch schon mal die Frage gestellt, warum bei vielen Spielen, mittlerweile nicht nur im nachgeordneten Bereich, kein:e Schiedsrichter:in eingeteilt ist. Die Antwort hierauf ist so einfach wie gleichzeitig traurig: Es gibt immer weniger „Nachwuchs“, der sich diesem schönen Hobby anschließen möchte bzw. langjährige Referees scheiden aus Alters-/ oder sonstigen Beweggründen aus dem Amt des Unparteiischen aus.

Nun könnte man sich damit abfinden und alles immer so weiterlaufen lassen, doch dann schlittern wir mit sehenden Augen unweigerlich auf den Punkt zu, wo ein ordentlicher Spielbetrieb in Zukunft nicht mehr aufrechterhalten werden kann. Erste Überlegungen der spielleitenden Stellen des Verbandes, nur noch so viele Mannschaften für den Wettkampf zuzulassen wie prozentual anteilig Schiedsrichter:innen pro Verein gemeldet sind, gibt es bereits.

Wir alle, Teil eines Vereins mit einer der größten Jugendabteilung Deutschlands, müssen uns hinterfragen, ob wir in der Vergangenheit alles unternommen haben, um dem Schiedsrichter:innen-Mangel und dem damit verbundenen Missstand entgegen zu wirken.

Unsere Vereins-Schiedsrichtergilde besteht derzeit aus 10 Sportkameraden im Alter von 13 bis 55 Jahren. Prozentual der am Spielbetrieb gemeldeten Mannschaften müssten wir allerdings 28 Schiedsrichtende als Verein stellen. Dadurch entstehen dem Verein in regelmäßigen Zeiträumen hohe Malus-Zahlungen, deren Verwendung an anderer Stelle im Verein besser täten.

Die Tatsache, dass in den letzten Jahren aus den eigenen Reihen unserer Jugend-, Mädchen- und Frauen-Mannschaften kein/e einzige/r aktive/r Spieler/in den Weg zur Schiedsrichterei gefunden hat, stimmt uns mehr als nachdenklich!

Unser Präsidium ist bereits im vergangenen Jahr auf uns zugekommen und hat uns jegliche Unterstützung, sowohl in organisatorischer als auch materieller Hinsicht, zugesprochen. Jetzt benötigen wir aber auch noch Eure Mithilfe, damit wir in absehbarer Zeit auch als Schiedsrichter-Team gut aufgestellt sind!

Wir sprechen Euch hiermit alle an – Spieler:innen, Trainer:innen, Betreuer:innen, Eltern, Großeltern, Ehemalige, Freund:innen, Gönner:innen und Sympathisanten – also alle Himmelblauen:
Bitte unterstützt uns bei der Akquise neuer Sportkamerad:innen, die eine Ausbildung zum/zur Schiedsrichter:in machen möchten. Bereits ab 12 Jahren hat man die Möglichkeit, einen Lehrgang zum Kinder-Schiedsrichter zu absolvieren. Aber auch lebensältere Kameraden sind herzlich willkommen, unserer Gemeinschaft beizutreten und in wenigen Tagen (Wochenenden) das Amt des Schiedsrichters zu erlernen. Natürlich stehen wir Euch gerne auch persönlich für alle weiteren Fragen und Anregungen zur Seite. Schreibt uns kurz unter schiedsrichter@viktoria.berlin und wir setzen uns dann umgehend mit Euch in Verbindung.

Wir als Viktoria Berlin wollen dafür sorgen, dass wir unseren Verpflichtungen nachkommen und die Zukunft unseres Hobbys mithelfen zu sichern!

In diesem Sinne wünschen wir allen Aktiven & Freund:innen des Vereins einen harmonischen Saisonausklang und freuen uns über Eure Unterstützung.

Mehr Details und Statistiken zum Thema Schiedsrichtermangel gibt es in diesem aktuellen Video vom ZDF

Mit himmelblauen Grüßen

Fabian Burmeister und Oliver Nitschke

Interessierte können sich bei den beiden unter der angegebenen E-Mail-Adresse melden. Viktoria Berlin benötigt dringend Unparteiische um das Schiedsrichter-Soll des BFV zu erfüllen.

Share: