Die Saisonvorbereitung von Viktoria Berlins U17-Bundesligamannschaft läuft auf Hochtouren

  • 25. Juli 2022
  • Vera Krings
  • 656 mal angesehen

Die himmelblaue U17 befindet sich aktuell inmitten der Sommervorbereitung auf die B-Junioren-Bundesliga-Saison 2022/23. Drei Wochen vor dem offiziellen Start stehen aktuell schweißtreibende und anstrengende Wochen auf dem Plan des Teams von Trainer Arthur Jujko. Die Vorbereitung läuft derzeit noch ein wenig durchwachsen. Einem teilweise überzeugenden Auftritt mit 7:3-Endstand gegen Lok Leipzig am vorletzten Wochenende folgte ein wenig inspirierender Auftritt gegen die U17-Vertretung von Empor Berlin am Donnerstag, den 21. Juli. Der Endstand in einem schwachen Spiel war am Ende 1:1. „Den Spielern war anzumerken, dass die Einheiten unter der Woche physisch sowie mental kräftezehrend waren, weshalb wir als Trainer-Team dieses Ergebnis nicht überbewerten wollen“, sagte Trainer Arthur Jujko über das Testspiel. Einem Denkzettel hinsichtlich des Engagements, der Einstellung und Mentalität, auch gegen vermeintlich schwächere Mannschaften das bestmögliche Spiel machen zu wollen, folgte am vergangenen Samstag, den 23. Juli ein überzeugender Auftritt gegen die U19 des SC Staaken. Nach insgesamt einsatzfreudigen und beherzten 90 Minuten stand am Ende ein überzeugendes 7:2 (Halbzeit 2:2) für die himmelblaue U17 zu Buche. Trainer Arthur Jujko resümierte: „Heute machte insbesondere die zweite Hälfte Lust auf mehr. Aber auch in der ersten Halbzeit haben wir sehr engagiert und konzentriert sowohl mit als auch gegen den Ball gespielt. Griffig in der Zweikampfführung, willig im Verteidigen, aber auch kreativ und mit Spielwitz im Spiel mit dem Ball gelang uns am Ende ein überzeugender Sieg.“

Nun geht es mit den positiven Eindrücken am morgigen Dienstag ins Trainingslager nach Polen, wo sicherlich mit Blick auf die kommende Saison die intensivste Zeit der Vorbereitung auf Viktorias U17 wartet. Neben einem Testspiel (Gegner noch offen) soll hier auch der Grundstein sowie Feinschliff hinsichtlich Taktik und Physis für eine erfolgreiche Spielrunde in der B-Junioren-Bundesliga gelegt werden. Nach dem Trainingslager in Polen testet das Team von Jujko am Donnerstag, den 4. August gegen die Füchse Berlin. Eine Woche vor dem Punktspielstart gegen den Hamburger Aufsteiger aus Niendorf Mitte August, geht es erneut nach Polen, diesmal zum Testspiel gegen Lech Posen, die sich zuletzt (23. Juli) mit 1:1 von Hertha BSC getrennt hatten.

Neue Gesichter im Trainer-Team der U17 

Bis auf Trainer Arthur Jujko und Benjamin Beck, der das Team bereits in der letzten Saison im physiotherapeutischen Bereich betreut hat, hat sich der Staff der U17 neu aufgestellt: Steffen Mühmer (A-Lizenz), zuvor schon bei RB Leipzig und Magdeburg als Trainer aktiv, unterstützt Arthur Jujko bei der Entwicklung der himmelblauen B-Junioren. Hinzu kommt ein weiterer Co-Trainer: Niklas Gebauer (B-Lizenz), ist ehemaliger Lichterfelder und war letztes Jahr selbst noch beim BSC Preußen 07 in Brandenburg aktiv. Das Trainer-Team wird komplettiert von Yannik Lüdtke, ehemaliger Viktorianer und nun Torwart-Trainer der U19 und U17, Leroy Raschke (Athletiktrainer) und Katrin Jujko (Betreuerin).

Share: