Unsere Serie hält – 3-0 beim BFC

  • 21. März 2023
  • Viktoria Berlin
  • 765 mal angesehen

Das war wirklich eine sehr erwachsene Leistung unserer himmelblauen Jungs. Vor 1389 Zuschauer:innen ein klaren, auch in der Höhe absolut verdientes 3-0 beim BFC Dynamo Berlin durch zwei Tore von Phil Harres (20./30.) in der ersten Halbzeit und den dritten Treffer durch Enes Küc (60.) nach genau einer Stunde.

Besonders erfreulich: Oleg Skakun kam auch noch zu seiner Viktoria-Premiere und Iba May hatte mal wieder einen Sahnetag erwischt. Schon nach 10 Minuten unter Flutlicht und bei wirklich guten Platzverhältnissen war klar wer heute die Hosen anhaben würde. Viktoria Berlin bestimmte quasi von Beginn an das Match und beherrschte Ball und Gegner fast nach Belieben. In Minute 20. setzte sich Iba May kraftvoll im Halbraum durch, Steckpass in die Tiefe und Phil Harres eiskalt zur Führung.

Ähnlich cool unser Mittelstürmer elf Zeigerumdrehungen später, auch hier keine Abwehrmöglichkeit für den Dynamo-Keeper, der seine Weinroten später noch häufiger vor Schimmeren bewahrte. Stetige Präsenz am Gegenspieler, Spiel gegen den Ball tiptop, schöne Ballverlagerungen von Seite zu Seiten, Viktoria machte sehr viel sehr richtig an diesem leicht verregneten Abend.

Auch in Halbzeit zwei musste Max Kinzig im Kasten nur ganze zweimal seine Klasse zeigen, vor allem bei einem Freistoß der Platzherren kurz vor dem Ende. Da allerdings war der Drops längst gelutscht, hatte Enes Küc bereits den Deckel drauf gemacht.

Doppeltorschütze Phil Harres: „Ich freue mich, dass wir nach letzter Woche die richtige Reaktion gezeigt haben und ich mit meinem Doppelpack der Mannschaft zum Sieg verhelfen konnte.“

Trainer Semih Keskin bewertete das Ganze auf der PK hinterher dann so: „Wir hatten die klare Devise mutig zu spielen und uns dadurch viele Chancen zu erarbeiten. Das ist uns gut gelungen und wir sind froh über den Sieg.”

Am Sonntag, den 26.03.2023 geht’s weiter im Berliner Pokal-Viertelfinale daheim um 13 Uhr gegen den FC Liria.

Share: