Viktoria gewinnt gegen die VSG Altglienicke mit 1:0

  • 26. August 2023
  • Viktoria Berlin
  • 676 mal angesehen

Viktoria-Torwart Maximilian Kinzig hält gegen die VSG Altglienicke die drei Punkte fest!

Am 5. Spieltag der Regionalliga Nordost traf unsere Viktoria in einem spannenden Spiel auf die VSG Altglienicke. In einem umkämpften Match gewannen die himmelblauen Jungs aus Lichterfelde vor knapp 650 Zuschauern durch ein Tor von Lucas Falcao mit 1:0. Ex-Spieler Tobias Gunte und Tolcay Cigerci gingen leer aus.

In einer sehr ruhigen Anfangsphase gab es den ersten Rückschlag für Viktoria: Mittelfeldspieler Uzoma Eke musste nach einem schmerzhaften Zweikampf verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Wir wünschen eine schnelle Genesung!

Die erste Großchance im Spiel gehörte dann in Minute 19 den Lichterfeldern. Oleg Skakun erwischte den Ball dann etwas zu ungenau und zog seinen Schuss mittig auf den gegnerischen Torwart, welcher parieren konnte. Gleich darauf hatten auch die Gäste eine gute Möglichkeit, die unser Verteidiger Nikell Touglo auf der Linie vereitelte.

Leider mussten nun auch die Gäste verletzungsbedingt wechseln: Ex-Bundesligaprofi Akaki Gogia konnte nicht weiterspielen. Auch ihm eine schnelle Genesung!
In Minute 33 dann wieder eine gute Chance von Viktoria: Shean Mensah kam schnell über den linken Flügel, doch konnte seine Schussmöglichkeit nicht verwerten. Also ging es mit einem Spielstand von 0:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit wurde vermehrt gefoult, sodass Schiedsrichter Tobias Hagemann zu insgesamt sechs gelben Karten greifen musste. Die ersten zehn Minuten in Halbzeit zwei dominierten unsere Jungs in himmelblau und ließen Altglienicke nicht zum Zug kommen. Dann die 56. Minute: Ecke Günay, die Gäste können den Ball nicht entscheidend klären, sodass er vor die Füße von Falcao fällt. Dieser bleibt eiskalt und schweißt den Ball in den linken Winkel ein. 1:0!

Das Spiel wurde daraufhin intensiver und es gab mehr Chancen auf beiden Seiten. Altglienickes größte Chance fand in der 66. Minute statt. Eckball von Cigerci und in der Mitte wird der Ball aus einem Meter über das Tor geschossen. – Glück für Viktoria!

Die Gäste waren daraufhin sehr aktiv und drängten auf den Ausgleich. Doch Viktoria-Keeper Kinzig und seine Verteidiger hielten den Ball größtenteils vom Tor fern. In der 88. Spielminute meckerte ein Offizieller der Gastmannschaft über einen gegebenen Freistoß für die Viktoria und sah dafür erst die gelbe und dann die gelb-rote Karte. Nach sechs Minuten Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter ab. Endstand 1:0.

Somit hat Viktoria Berlin jetzt 8 Punkte aus 5 Spielen. Tabelle Regionalliga Nordost

Am nächsten Sonntag trifft Viktoria dann um 13:00 Uhr in Meuselwitz auf den ZFC. Der heutige Spieltag wurde präsentiert von der IFA Berlin.

 

Share: