1:0 gegen 1. FC Union: Frauen des FC Viktoria 1889 stehen im Pokal-Finale

  • 16. August 2020
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • 818 mal angesehen

Das himmelblaue Fußball-Wochenende ist perfekt! Nachdem die Männer zum Auftakt der Saison in der Regionalliga Nordost beim Chemnitzer FC (2:1) gewonnen hatten und die U19 mit einem Sieg bei Hertha BSC (2:1) das Halbfinale des Nike Youth Cup erreichte, zogen die Frauen den FC Viktoria 1889 nach – und durch ein 1:0 (1:0) über den 1. FC Union ins Finale des Polytan-Pokals ein.

Dort trifft das Team von Trainer Roman Rießler auf den Vorjahres-Dritten der Berlin-Liga, Grün-Weiß Neukölln, die sich in einem heißen Duell mit SFC Stern 1900 im Elfmeterschießen durchsetzen konnten.

Im Duell mit dem Vorjahressieger war es Corinna Statz, die in der 26. Minute den entscheidenden Treffer erzielte und dafür sorgte, dass der FC Viktoria 1889 in diesem Sommer weiter von einem Berliner Pokal-Triple träumen darf: Die Regionalliga-Männer und -Frauen stehen am kommenden Samstag im Endspiel, die U19 tritt schon am Mittwoch in der Vorschlussrunde beim SC Staaken an.

„Es kam so, wie ich es vermutet hatte: Die Mannschaft, die bei diesen Temperaturen in Führung geht, wird das Spiel gewinnen. Zum Glück waren wir das“, blickte Coach Rießler auf die Hitzeschlacht zurück. „Der Sieg war genau um dieses eine Tor verdient. Schlüssel zum Erfolg waren die hohe Laufbereitschaft, Wille und Zweikampfhärte. Spielerisch war es nicht die feine Klinge, die ich gewohnt bin, aber in der Defensive haben wir kaum etwas zugelassen und vorn einmal zugeschlagen“

Share: