4:0 in Staaken! U19 macht Final-Hattrick perfekt – U17 besiegt Magdeburg

  • 21. August 2020
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • 306 mal angesehen

Der himmelblaue Hattrick ist perfekt! Nach den beiden Regionalliga-Teams der Männer und Frauen ist auch die U19 des FC Viktoria 1889 in das Finale des Berliner Pokal-Wettbewerbs eingezogen – und hat damit das Ticket für den DFB-Pokal gelöst (Auslosung: 9. September).

In der Vorschlussrunde des Nike Youth Cup setzte sich das Team von Semih Keskin am Mittwoch mit 4:0 (1:0) beim SC Staaken durch und trifft am Sonntag (11 Uhr) im Endspiel im Poststadion auf den Bundesliga-Rivalen 1. FC Union. Die Tore erzielten Matteo Gumaneh (7.), Jeronimo Mattmüller (58.), Shalva Ogbaidze (75.) und Bob Andicene-Okezie (80.).

„Die Mannschaft hat da angeknüpft, wo sie am Sonntag bei Hertha BSC aufgehört hatte. Es war dadurch eine überlegen geführte Partie, in der wir es versäumt haben, frühzeitig unsere Chancen zu nutzen. Der Gegner hat nie aufgesteckt, am Ende sind wir aber der verdiente Final-Teilnehmer“, stellte Jugendkoordinator Hasan Keskin glücklich fest.

Für die U17 stand im Rahmen der Vorbereitung ein weiteres Testspiel auf dem Plan. Die Mannschaft von Trainer Arthur Jujko hatte am Ende einer intensiven Partie gegen den 1. FC Magdeburg mit 4:3 (2:2) die Nase vorn. Meisour Mohamed traf doppelt, zudem waren Bara Abu Hamid und Anas Boukara erfolgreich.

„Magdeburg ist erst seit einer Woche im Training, war frischer. Hinter uns liegen intensive Tage, da haben wir in manchen Phasen vergessen, dass wir guten Fußball spielen können“, sagte Jujko, der unter dem Strich aber zufrieden war: „Die Moral der Mannschaft ist enorm und wir haben hohen Aufwand betrieben.“

Share: