Gumaneh schießt die U19 des FC Viktoria 1889 gegen Union Berlin zum Pokal-Triumph

  • 23. August 2020
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • 296 mal angesehen

Klasse, Jungs! Die A-Junioren des FC Viktoria 1889 haben ihre grandiose Pokal-Saison mit dem Triumph gekrönt. Im Finale des Nike Youth Cup setzte sich das Team von Semih Keskin am Sonntag im Poststadion gegen den Bundesliga-Rivalen 1. FC Union mit 1:0 (0:0) durch.

Die Himmelblauen hielten die Partie von Beginn an offen, standen sicher in der Defensive und setzen nach vorn immer wieder Akzente. Nachdem es torlos in die Kabine gegangen war, erhöhte der FC Viktoria 1889 nach dem Seitenwechsel den Druck – und ging verdient in Führung.

In der 68. Minute war es Matteo Gumaneh, schon im Viertelfinale gegen Hertha BSC (2:1) mit zwei Treffern der Matchwinner, der nach einem langen Ball von Berkim Yilmaz eiskalt abschloss. Damit hatte sich der 17-jährige Angreifer in jedem Spiel dieser Pokal-Saison in die Torschützenliste eingetragen.

„Wir hatten immer eine Lösung, eine Antwort parat. Der Sieg geht unter dem Strich in Ordnung. Ein Riesendank geht an alle, die an diesem Erfolg mitgewirkt haben, er geht an die gesamte himmelblaue Familie“, sagte Trainer Keskin, der den Moment nun „etwas genießen“ will, ehe die Vorbereitung auf die Saison weitergeht.

Schon am Samstag hatten sich die Frauen aus Lichterfelde den „Pott“ durch einen klaren Erfolg über GW Neukölln (5:0) geholt, nun legte die U19 nach und sorgte für ein fast perfektes Final-Wochenende. Nur die Regionalliga-Männer mussten sich der VSG Altglienicke (0:6) geschlagen geben.

Share: