Viktoria Berlin veröffentlicht institutionelles Kinderschutzkonzept

  • 25. August 2021
  • Vera Krings
  • 202 mal angesehen

Der FC Viktoria 1889 Berlin erweitert seine Maßnahmen im Bereich des sozialen Engagements für Kinder und ruft ein institutionelles Kinderschutzkonzept ins Leben. Bereits seit vielen Jahren positioniert sich Viktoria Berlin gegen jede Form eines grenzüberschreitenden Verhaltens, durch welches das Kindeswohl gefährdet werden kann und engagiert sich für den Kinderschutz im Verein.

Viktoria Berlin wird das Engagement für das Wohl und zum Schutz von Kindern und Jugendlichen im Verein zukünftig verstärken. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz Berlin Südwest entwickelte der Verein ein eigenes institutionelles Konzept, um Kinder und Jugendliche noch besser zu schützen.

Dieses beinhaltet u.a. folgende Präventiv-Maßnahmen:
– Entwicklung eines Verhaltenskodexes für alle Mitarbeitenden
– Schulung der Mitarbeitenden
– Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses
– Verankerung des Kinderschutzkonzeptes in der Vereinssatzung
– Entwicklung von klaren Ablaufstrukturen und Handlungsschritten im Rahmen des Kinderschutzes

„Wir wollen als Ansprechpartner für andere Vereine im Bezirk fungieren“

Thorsten Fubel, Abteilungsleiter Jugend im erweiterten Präsidium von Viktoria Berlin und maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung des Kinderschutzkonzeptes, erklärt: „Wir sind sehr stolz, diesen Schritt getan und diesen für uns sehr wichtigen Prozess eingeleitet zu haben. Wir verfolgen damit unsere gesellschaftliche Verantwortung auch über den Sport hinaus und wollen auch anderen Vereinen im Bezirk anbieten, als Ansprechpartner im Bereich Kinderschutz zu fungieren. Mein Dank gilt vor allem der Erziehungsberatungsstelle des Deutschen Roten Kreuzes Berlin Südwest, die uns bei der Entwicklung des Konzeptes wesentlich und fachlich unterstützt hat.“

Der Kinderschutz erlangt als Qualitätsmerkmal in der Jugendarbeit des Sports gegenüber Eltern und Öffentlichkeit eine immer größere Bedeutung. Alleine Viktoria Berlin verfügt über 39 Jugendmannschaften und die sogenannten „Vikinger“, einem Projekt, in dem circa 160 Kinder (G- und F-Jugend) aus dem Bezirk an den Fußballsport herangeführt werden. Regelmäßige Feriencamps, auch für Kinder, die nicht Mitglied sind, gehören ebenfalls zum Service der Himmelblauen.

Hier geht es zum Kinderschutzkonzept des FC Viktoria 1889 Berlin (Download-PDF).

Beschwerde-Management

Jede Person soll die Möglichkeit erhalten, unangenehme Situationen oder Verhaltensweisen, die Kinder und Jugendliche in ihrer leiblichen, seelischen und geistigen Unverletzlichkeit berühren, zu melden oder Beschwerden einreichen zu können. Auch die Möglichkeit einer anonymen Beschwerde wird eingeräumt.

Zum Online-Formular.

Zur neuen Unterseite: Kinderschutz

Share: