Viktoria Berlin zieht mit einem 10:1-Sieg in die nächste Pokalrunde ein

  • 8. September 2021
  • Vera Krings
  • 624 mal angesehen

In der zweiten Hauptrunde des AOK-Landespokals wartete mit dem SSC Teutonia 99 erneut ein Landesligist. Gespielt wurde in Spandau im Stadion Hakenfelde. Die Rollenverteilung war also von Anfang an klar verteilt und so dauerte es nur zwei Minuten, ehe die Himmelblauen durch Alexander Hahn in Führung gingen. Nach 17 gespielten Minuten legte Moritz Seiffert von der Grundlinie zurück zu Shalva Ogbaidze, der den Ball rechts unten im Tor einnetzte. Innerhalb von zwei Minuten erzielte Kimmo Hovi seine ersten beiden Treffer des Tages (24., 26. Minute). In der 34. Minute köpfte Soufian Benyamina vor dem herauslaufendem Keeper von SSC Teutonia 99 zum 5:0-Halbzeitstand ein.

Mit zunächst nur einem Wechsel schickte Cheftrainer Benedetto Muzzicato seine Mannschaft in die zweite Halbzeit. Matteo Gumaneh kam für Ogbaidze neu in die Partie. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff legte Seiffert zum 6:0 nach (55.). Anschließend erzielte erst Kimmo Hovi einen sehenswerten Volleytreffer aus der Distanz (57.), dann erzielte er seinen vierten Treffer des Tages (59.). Firat Sucsuz setzte nach einem Pfostenschuss von Christopher Theisen nach und schob ins leere Tor ein (66.). In der 80. Minute kamen die Gastgeber zu ihrem Ehrentreffer (Silvan Uluca). Den Schlusspunkt der Partie setzte erneut Moritz Seiffert mit einem Distanzschuss links oben in den Winkel.

Co-Trainer Richard Krohn sagte nach dem deutlichen Sieg: „Die Jungs haben heute ihre Vorgaben gut umgesetzt. Wir wollten das Spiel seriös angehen. Ziel war es dabei auch, so viele Abschlüsse wie möglich zu haben und schnell in den gegnerischen Strafraum zu kommen. Das ist uns ziemlich gut gelungen und wir konnten einen klaren Pflichtsieg einfahren. In den kommenden Tagen bereiten wir uns nun auf unser Topspiel am Samstag gegen den SV Wehen Wiesbaden vor.“

Nach den beiden Auswärtsspielen am vergangen Samstag gegen den SC Verl (3. Liga) und am heutigen Mittwoch gegen den SSC Teutonia 99 (AOK-Landespokal) steht für die Himmelblauen das nächste Heimspiel an. Gegen den SV Wehen Wiesbaden wird am Samstag, den 11. September um 14:00 Uhr im Jahn-Sportpark gespielt. Tickets gibt es im Ticket-Shop der Himmelblauen.

Krahl – Kapp (62. Cvjetinovic) – Hahn (62. Sucsuz) – Heimur – Theisen – Muschkowski – Ogbaidze (46. Gumaneh)  – Kayo (70. Gunte) – Benyamina (62. Verkamp) – Hovi – Seiffert

Share: