U17 und U19 ziehen souverän in die nächste Pokalrunde des Nike Youth Cups ein

  • 14. November 2021
  • Vera Krings
  • 303 mal angesehen

Am 13. und 14. November stand für Viktoria Berlin das große Pokalwochenende an. Die U19 trat am 13. November um 12:45 Uhr bei Eintracht Mahlsdorf an und konnte mit einem 13:0-Sieg die nächste Runde im Nike Youth Cup klarmachen. Die U17 spielte am Sonntag, den 14. November um 11:00 Uhr bei Stern 1900 und zieht mit einem 3:0-Sieg in die dritte Pokalrunde ein.

Das Team von Trainer Semih Keskin startete gut in die Partie bei Eintracht Mahlsdorf. Mit viel Ballbesitz und Spielkontrolle fanden sie bereits früh das Tor, was den Himmelblauen spielerische Leichtigkeit verschaffte. Den Auftakttreffer erzielte Barbaros Jochum in der 4. Minute. Die weiteren zwölf Tore können hier nachgesehen werden: Eintracht Mahlsdorf – Viktoria Berlin. „Wir wussten, dass wir auf einen tiefstehenden Gegner treffen werden, der versuchen wird, über Umschaltmomente zu kommen. Die Jungs haben das aber sehr gut bespielt, spielerische Lösungen gefunden und haben sich viele Torchancen erarbeitet. Unseren hohen Ballbesitz haben wir effektiv genutzt und uns viel Spielkontrolle verschafft. Das war eine gute Partie von den Jungs und jetzt gilt es, den Fokus auf Leipzig und den Liga-Alltag zu richten und sich gut vorzubereiten“, erklärte Trainer Semih Keskin nach dem Pokalspiel.

Die U17 startete weniger gut ins Pokalspiel bei Stern 1900, vergab gleich zu Beginn zwei gute Chancen und bekam dann keinen Zugriff auf das Spiel. Erst kurz vor dem Pausenpfiff erzielten die Himmelblauen das 1:0 durch Berke Safak (40. Minute). In der 67. Minute verwandelte Alexsandro Probst einen Elfmeter, nachdem er im Strafraum der Sterner gefoult wurde. Zehn Minuten später entschied Metehan Yildirim mit seinem Treffer zum 3:0 (77. Minute) das Spiel. Trainer Arthur Jujko war trotz Sieg weniger zufrieden mit dem Auftreten seiner Mannschaft: „Wir haben heute leider kein gutes Spiel gemacht. Stern 1900 hat ziemlich stark gekämpft und uns die Stirn geboten. Wir selbst haben kaum spielerische Lösungen gefunden und konnten unsere Spielidee nicht umsetzen, aber auch solche Spiele gehören dazu. Wir konzentrieren uns nun auf die nächste Aufgabe in der Liga: Hertha BSC.“

Am Samstag, den 20. November 2021 empfängt die himmelblaue U19 RB Leipzig in der A-Junioren-Bundesliga. Gespielt wird um 13:00 Uhr im Friedrich-Ebert-Stadion. Die U17 begrüßt am Sonntag, 21. November 2021 im Berlin-Derby der B-Junioren-Bundesliga Hertha BSC. Anstoß ist um 13:00 Uhr ebenfalls im Friedrich-Ebert-Stadion.

Share: