U17 verliert 1:5 beim VfL Wolfsburg, U19 gegen Chemnitzer FC abgesagt

  • 27. November 2021
  • Vera Krings
  • 231 mal angesehen

Im vorletzten Spiel vor der Winterpause trat die himmelblaue U17 am 27. November 2021 beim VfL Wolfsburg an. Dort musste man sich 1:5 geschlagen geben. Das Spiel der U19 gegen den Chemnitzer FC, das ebenfalls am 27. November ausgetragen werden sollte, musste kurzfristig abgesagt werden.

Das Team von Arthur Jujko verschlief den Beginn der ersten Halbzeit ein wenig, hatte nach dem frühen Rückstand durch Matteo Mazzone (5. Minute) aber gute Aktionen. Im letzten Drittel fehlte es den Himmelblauen jedoch an Durchschlagskraft. In der zweiten Hälfte erwischte die U17 von Viktoria Berlin einen besseren Start und konnte die Spielanteile erhöhen. Gute Chancen, die sich die Himmelblauen erspielten, konnten allerdings nicht in Tore verwandelt werden und so blieb der Ausgleichstreffer vorerst aus. Ein von Deniz Karakus verursachter Strafstoß, den der VfL verwandelte (Matteo Mazzone 57. Minute), brachte die Wölfe auf die Siegerstraße. Nach einer Flanke fiel nur drei Minuten später das 3:0 (Matteo Mazzone, 60. Minute). Nichtsdestotrotz blieb Viktoria Berlin gut im Spiel, verkürzte durch Anas Boukara in der 72. Minute auf 3:1. Pechvogel Deniz Karakus verursachte einen zweiten Elfmeter und musste mit Gelb-Rot vom Platz. Der VfL verwandelte auch diesen sicher (Adrian Doci, 77. Minute). Melvin Berkemer sorgte mit seinem Treffer in der 80. Minute für den 5:1-Endstand. Arthur Jujko, Trainer der himmelblauen U17, erklärte nach dem Spiel: „Wir haben heute kein schlechtes Spiel gemacht. Das Ergebnis fällt natürlich sehr deutlich aus, aufgrund unserer individuellen Fehler und der fehlenden Durchschlagskraft vorne. Einzig Muhammed Aydin konnte hier hin und wieder für Gefahr sorgen. Positive Erlebnisse müssen wir einfach häufiger erzwingen, so wie es uns beim zwischenzeitlichen 3:1 gelungen ist.“

Am Mittwoch, den 8. Dezember trifft die U17 um 18:00 Uhr im Nike Youth Cup auf den Berliner AK. Gespielt wird im Poststadion (Kunstrasenplatz 2) in der Lehrter Straße. Das nächste Spiel in der B-Junioren-Bundesliga steht erst im Februar auf dem Programm. Die U19 der Himmelblauen empfängt am Sonntag, den 5. Dezember um 13:00 Uhr den Eimsbütteler TV. Gespielt wird im Friedrich-Ebert-Stadion.

Share: