Leihe perfekt: Torhüter Marcel Köstenbauer kommt von SK Austria Klagenfurt zu den Himmelblauen

  • 29. Juni 2022
  • Vera Krings
  • 409 mal angesehen

Viktoria Berlin verstärkt sich per Leihgeschäft mit dem 20-jährigen Torwart Marcel Köstenbauer bis zum 30. Juni 2023. Der gebürtige Österreicher steht aktuell bei der Austria Klagenfurt unter Vertrag.

Marcel Köstenbauer sagt: „Als ich gehört habe, dass ich die Chance bekomme, in Deutschland zu spielen und dann auch noch bei der Viktoria, habe ich direkt zugesagt. Mein erster Eindruck vom Verein ist sehr positiv. Der Klub wirkt sehr professionell und ich sehe hier die Möglichkeit, mich weiterzuentwickeln. In den kommenden Wochen möchte ich mich zunächst einmal schnell integrieren, damit wir nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz eine Mannschaft sind. Viktoria Berlin ist eine Top-Adresse, um sportlich und menschlich zu wachsen. Mit Viktoria in den Profifußball zurückzukehren, ist eines meiner Hauptziele.“

„Wir freuen uns bei Marcel auf einen jungen Torhüter, der sportlich und menschlich eine große Bereicherung für unser Team darstellen wird. Er stößt jetzt nach anderthalb Wochen Vorbereitung zur Mannschaft dazu, aber wird sich mit seiner offenen und kommunikativen Art sicherlich schnell integrieren. Marcel bringt bereits viel Erfahrung und eine gute Physis und Ausstrahlung mit. Ich freue mich sehr darauf, zukünftig mit ihm zu arbeiten und ihn weiterzuentwickeln“, sagt Viktoria Berlins Torwart-Trainer Daniel Haas

Peer Jaekel, Geschäftsführer der Himmelblauen, erklärt: „Die Einigung über die Leihe von Marcel Köstenbauer mit unserem Partnerverein Austria Klagenfurt ist ein erster Schritt hinsichtlich einer intensiveren Zusammenarbeit in der Zukunft. Wir können Marcel optimale Bedingungen zur Weiterentwicklung bieten. Bei uns soll er Spielzeit und Erfahrungen sammeln, um sich für das österreichische Oberhaus zu qualifizieren. Wir sind stolz, mit Klagenfurt im Rahmen der Entwicklung unserer beider Talente zusammenarbeiten zu können. Gemeinsam mit dem österreichischen Bundesligisten wollen wir zukünftig weitere Synergien schaffen und die Partnerschaft intensivieren.“

Der 20-Jährige spielte in der Jugend für Donau Linz, ASKÖ Leonding, Union St. Florian und die SV Ried, ehe er im Alter von 15 Jahren in die Akademie des LASK wechselte und später den Sprung in das Aufgebot der Juniors OÖ schaffte. Im Sommer 2018 schloss sich Köstenbauer dann der Admira an, dort kam er auch in der UEFA Youth League zu Einsätzen. Mit Beginn der Saison 21/22 wechselte er zur Austria Klagenfurt, unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. Marcel Köstenbauer kann auf 22 Einsätze für diverse ÖFB-U-Nationalmannschaften bauen.

Share: