Viktoria Berlin verabschiedet Drittliga-Spieler und drei Staff-Mitarbeiter mit Ende der Saison 21/22

  • 30. Juni 2022
  • Gastautor
  • 730 mal angesehen

Die Himmelblauen nehmen von den Spielern, deren Verträge mit dem Ende der Saison 2021/22 auslaufen, Abschied. Darüber hinaus verlassen auch drei Mitarbeiter des Drittliga-Staffs Viktoria Berlin: Athletik-Trainer Roman Steinweg schließt sich dem Bundesligisten Borussia Mönchengladbach an, Physiotherapeut Robert Wojtecki geht zur U17 der TSG Hoffenheim. Auch Torwart-Trainer Marco Sejna verlässt die Himmelblauen. Wohin, ist noch offen.

Zu den Abgängen der Spieler gehören Philip Sprint (zu Hertha BSC II), Christoph Menz (zum BFC Preussen), Björn Jopek (zu Kickers Offenbach), Pasqual Verkamp (zu FC Carl Zeiss Jena), Patrick Kapp (zum VfB Stuttgart II), Kimmo Hovi (zum VfB Lübeck), Julian Krahl (zum 1. FC Kaiserslautern), Alexander Hahn (zu Preußen Münster), Franck Evina (zu Hannover 96), Lukas Pinckert (noch offen), Soufian Benyamina (noch offen), Lucas Falcao (noch offen), Shalva Ogbaidze (noch offen), Shinji Yamada (noch offen), Cebrail Makreckis (noch offen), Martin Gambos (noch offen) und Brooklyn Ezeh (noch offen).

Nach dem Abstieg aus der 3. Liga müssen sich die Himmelblauen für die kommende Saison in der Regionalliga Nordost neu aufstellen und sich von vielen Spielern aus dem Drittliga-Kader trennen. Allen Spielern und Staff-Mitarbeitern, die den Verein verlassen, spricht Viktoria Berlin ein großes Dankeschön aus für eine unvergessliche Drittliga-Saison und wünscht ihnen auf ihrem weiteren Wege sportlich sowie privat nur das Beste.

Share: