Seiffert und Lewald in Klagenfurt: Austria und Viktoria intensivieren ihre Partnerschaft

  • 5. Juli 2022
  • Gastautor
  • 356 mal angesehen

Die Himmelblauen erweitern ihre Zusammenarbeit mit ihrem Partnerverein, dem österreichischen Bundesligisten Austria Klagenfurt. Nachdem sich Viktoria Berlin erst kürzlich per Leihgeschäft mit dem 20-jährigen Torhüter der Austria, Marcel Köstenbauer, für die kommende Regionalliga-Saison verstärkt hat, bekommen nun zwei Spieler des ehemaligen Drittliga-Kaders der Himmelblauen die Möglichkeit, einen Einblick in das Training und die Abläufe bei Viktoria Berlins Partnerverein zu gewinnen: Von Montag, den 4. Juli bis Mittwoch, den 6. Juli sind Offensivspieler Moritz Seiffert und Innenverteidiger Jakob Lewald in Klagenfurt und absolvieren dort insgesamt fünf Trainingseinheiten mit den Violetten.

Peer Jaekel, Geschäftsführer von Viktoria Berlin, erklärt: „Nach der Leihe von Marcel stellt das Probetraining von Mo und Kuba den nächsten Schritt im Rahmen unserer Partnerschaft mit Austria Klagenfurt dar. Beide Vereine können von der Zusammenarbeit profitieren und die jeweilige Plattform des anderen Klubs nutzen. Mo und Kuba bekommen als Probespieler bei Austria Klagenfurt eine ideale Gelegenheit, um ihr eigenes Leistungsniveau zu überprüfen, sich in einem höherklassigen Verein zu präsentieren und neue Eindrücke für die eigene Entwicklung zu gewinnen. Die Förderung junger Talente ist ein wichtiger Baustein unserer Arbeit – nicht nur im Nachwuchsbereich, sondern auch in unserem jungen Regionalliga-Team.“

Moritz Seiffert kam in der vergangenen Saison auf 34 Einsätze für Viktoria Berlin, stand 14-mal in der Startelf in der 3. Liga. Über die Erfahrung bei Austria Klagenfurt sagt er: „Wir sind von dem Team und den Verantwortlichen sehr gut empfangen worden. Es ist interessant, einen Einblick in die Vorbereitung eines österreichischen Bundesligisten zu bekommen und sich selbst mit den Spielern der Austria messen zu können, um zu sehen, wo man selbst steht.“

Jakob Lewald absolvierte 34 Partien für die Himmelblauen in der 3. Liga, begann immer von Anfang an. Er verpasste lediglich zwei Spiele aufgrund einer Gelb- und einer Gelb-Rot-Sperre. „Wir sind dankbar für die Möglichkeit, einen Leistungsabgleich mit Spielern eines Erstligisten vornehmen und uns einem erfolgreichen Verein wie Austria Klagenfurt präsentieren zu können. Der Klub bietet uns Top-Bedingungen und das Umfeld ist dank der Partnerschaft beider Vereine sehr familiär“, sagt der 23-Jährige.

Am Mittwoch, den 6. Juli kehren Seiffert und Lewald zurück nach Berlin und schließen sich wieder dem Training von Chefcoach Semih Keskin in Vorbereitung auf die Regionalliga-Saison 22/23 an.

Share: