Viktoria Berlin unterliegt dem SV Babelsberg 03 knapp mit 0:1

  • 28. August 2022
  • Vera Krings
  • 360 mal angesehen

Am Sonntag, den 28. August 2022 war der SV Babelsberg zu Gast im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. Sieben Punkte aus drei Spielen hatten die Potsdamer bereits auf dem Konto. Viktoria Berlin zeigte gute Ansätze, ging am 4. Spieltag der Regionalliga Nordost jedoch leer aus. Das Tor von Daniel Frahn entschied die Partie. 1.089 Zuschauer:innen sahen das Spiel im Stadion.

Babelsberg 03 startete spielbestimmend in die Partie und erarbeitete sich in den ersten zehn Minuten gute Chancen. Marcel Köstenbauers Reflexe waren gleich mehrmals gefragt, ehe Samir Werbelow und Moritz Seiffert eine Kontermöglichkeit nutzten, die von einem Nulldreier jedoch zur Ecke geblockt wurde (9. Minute). Der Eckstoß brachte nichts ein. Darauf folgte eine etwas längere Unterbrechung aufgrund einer schwereren Verletzung von Babelsbergs Nr. 18, David Danko. An dieser Stelle wünschen wir gute und schnelle Genesung. Wenige Minuten später ging Babelsberg 03 durch Daniel Frahn in Führung (23. Minute). Kurz darauf ging es über Moritz Seiffert wieder in Richtung Babelsberger Strafraum. Seiffert scheiterte schließlich nur knapp im Eins-gegen-Eins am 03-Torhüter Luis Klatte (24. Minute). Das Team von Cheftrainer Semih Keskin war mittlerweile viel besser im Spiel und kam über schnelle Kontermomente an Chancen. Ünal Durmushan und Moritz Seiffert konnten diese aber nicht in Tore ummünzen. Wenige Minuten war es erneut das Team von Markus Zschiesche, das gefährlich vor das Tor von Viktoria Berlin kam: Frahn köpfte eine schöne Flanke aber über das Tor von Köstenbauer (40. Minute).

Nach der Pause kam Batikan Yilmaz für Ünal Durmushan in die Partie (46. Minute). Die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit boten kaum Highlights. Beide Teams näherten sich nur selten dem gegnerischen Strafraum an. In der der 59. Minute versuchte es Tahsin Cakmak mit einem flachen wuchtigen Schuss aus der Distanz, doch Köstenbauer war da. Kurz darauf verpasste Batikan Yilmaz einen von Berk Inaler quergelegten Ball im Babelsberger Strafraum: Klatte kam Yilmaz zuvor (60. Minute). Anschließend versuchte es Firat Suzsuz aus der Distanz: Klatte ließ den Ball abprallen, Inaler kam für den Nachschuss jedoch zu spät (62. Minute). Zehn Minuten später brachte Chefcoach Keskin neue Offensivkraft: Für Milos Cvjetinovic kam Jeronimo Mattmüller in die Partie (73. Minute). Fünf Minuten später wechselte Keskin Yousef Emghames ein, er kam für Firat Sucsuz (78. Minute). Standardsituationen brachten Viktoria Berlin in dieser Phase des Spiels nichts ein. Babelsberg 03 suchte den Weg nach vorne gar nicht mehr und schien die knappe Führung verwalten zu wollen. In der 84. Minute musste Christopher Theisen mit Gelb-Rot das Spielfeld verlassen. Die letzten Minuten agierte Viktoria Berlin in Unterzahl. Von Babelsberg 03 kam in den letzten Minuten nur noch wenig Offensives. Auch für Viktoria Berlin sprangen in den Schlussminuten keine Chancen mehr heraus. So blieb es bei 0:1-Endstand aus Viktoria-Sicht.

Cheftrainer Semih Keskin sagte nach dem Spiel: „Wir sind schwer ins Spiel gekommen, haben die ersten 15 Minuten aber glimpflich überstanden. Dann kommen wir im Spielaufbau in eine Drucksituation. Eine Unachtsamkeit nutzt und bestraft Babelsberg schließlich und schon geraten wir in Rückstand. Anschließend spielten beide Teams fahrig und unsauber. In der zweiten Halbzeit haben wir in den ersten beiden Zonen vom Ballbesitz profitiert. Im letzten Drittel fehlte uns die Durchschlagskraft, um wirklich drangvoll und gefährlich zu werden. Entsprechend haben wir uns kaum Chancen erarbeitet. Ich hoffe, dass die Jungs sich bald für ihre Entwicklung und ihre harte Arbeit belohnen.“

In einer Woche tritt das Team von Chefcoach Semih Keskin auswärts in der 1. Hauptrunde des COSY-WASCH Landespokal gegen den Landesligisten BSV Heinersdorf an. Gespielt wird am Sonntag, den 4. September 2022 um 11:00 Uhr im Kissingen-Stadion (Forchheimer Str. 22, 13189 Berlin). Das nächste Heimspiel findet am Samstag, den 10. September 2022 um 13:00 Uhr statt. Dann gastiert Tennis Borussia im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. Tickets gibt es im himmelblauen Ticket-Shop. Informationen für Zuschauer:innen folgen zeitnah auf der Homepage von Viktoria Berlin.

Aufstellung

Köstenbauer – Kühn – Theisen – Baca – Milos C. (73. Mattmüller) – Inaler – Sucsuz (78. Emghames) – Maric – Seiffert – Durmushan (46. Yilmaz) – Werbelow

Share: