B-Junioren-Bundesliga: Torloses Remis zwischen Viktoria Berlin und der SG Dynamo Dresden

  • 2. Oktober 2022
  • Gastautor
  • 288 mal angesehen

Am Samstag, den 1. Oktober 2022 trat die himmelblaue U17 auswärts bei der SG Dynamo Dresden im Sportpark Ostra an. Trotz einer guten Leistung der Berliner, trennten sich beide Teams mit einem torlosen Unentschieden.

Das Team von Trainer Arthur Jujko hatte zu Beginn leichte Startschwierigkeiten. Die erste große Chance hatte die SGD – Akaegbobi wurde geschickt und spielte nahezu die gesamte Hintermannschaft der Berliner aus, verpasste jedoch den Abschluss. Die himmelblauen Verteidiger konnten die Situation schließlich noch entschärfen. Im Anschluss übernahm Viktoria Berlin die Spielkontrolle, erspielte sich Chance um Chance. Die erste gute Möglichkeit hatte Kapitän Basim El-Haj nach einem Eckball (20. Minute). Nach der Hereingabe von Bilal Brusdeilins landete der Ball vor den Füßen von El-Haj, sein Abschluss freistehend aus knapp 13 Metern ging Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Vier Minuten später ging Paul Kaufmanns abgefälschter Schuss nur knapp über die Latte (24. Minute). Nach einer gespielten halben Stunde wurde Paul Kaufmann wieder perfekt in Szene gesetzt, freistehend aus 15 Metern scheiterte aber er am starken Dresdner Torwart Marlon Gräfe (30. Minute). Nur drei Minuten später suchte Bilal Brusdeilins das Eins-gegen-Eins im Strafraum, sein verdeckter Schuss aus 15 Metern auf das lange Eck wurde vom Dresdener Schlussmann Gräfe entschärft. Dieser entwickelte sich zu einem unüberwindbaren Hindernis. Kurz vor der Pause konnte er auch Efekan Isiks Schuss aus 16 Metern entschärfen. Von Dynamo Dresden kam in der ersten Hälfte wenig. Mit einem für die Sportgemeinschaft schmeichelhaften 0:0 ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte setzte das Team von Trainer Jujko wieder da an, wo es in der ersten Hälfte aufgehört hatte: Nach einem Doppelpass am Strafraumrand kam Bilal Brusdeilins in eine sehr gute Schussposition. Sein Schlenzer aus halblinker Position ging nur knapp am rechten Pfosten vorbei (47. Minute). Nur drei Minuten später war es der nimmermüde Paul Kaufmann, der erneut im Eins-gegen-Eins im Dresdner Torwart seinen Meister fand. Mit zunehmendem Spielverlauf in der zweiten Hälfte wurde Dynamo Dresden aktiver. Die erste große Chance in der zweiten Halbzeit konnte Viktorias Schlussmann Manuel Orlov hervorragend entschärfen: Der direkte Schuss aufs kurze Eck nach einem Freistoß aus dem Halbfeld zwang den Keeper zu einer sehenswerten Parade. In der 76. Spielminute kamen die Gastgeber zu ihrer besten Möglichkeit: Nach einer Kombination durch die Mitte spielten sie sich bis in den Strafraum der Berliner durch – den Schuss aus 15 Metern lenkte Torwart Manuel Orlov mit den Fingerspitzen an die Latte. Nach dieser kurzen Schwächephase kamen die Gäste aber wieder zurück und hatten auch die letzte und beste Möglichkeit der Partie: Der flache Querpass des eingewechselten Baris Sedef ging zunächst am einlaufenden Efekan Isik und dem eingewechselten Ömer Yavuz vorbei, landete jedoch am Strafraumrand bei Ole Backfisch, der das komplette Spiel antrieb. Backfisch setzte Ömer Yavuz in Szene: Im Eins-gegen-Eins scheiterte auch er am starken Dresdner Torwart, der den Gastgebern an diesem Tag einen Punkt sicherte.

Trainer Arthur Jujko sagte nach dem Spiel: „Bis auf die kurze Schwächephase in der zweiten Hälfte haben wir heute ein überragendes Spiel gemacht. Hinten haben wir sehr gut verteidigt und nach vorne teilweise sehenswert kombiniert. Der Punkt geht mehr als Ordnung und ich bin froh darüber. In dieser Saison haben wir häufig sehr gute Spiele gemacht und nichts mitgenommen, heute haben wir unseren ersten Auswärts-Punkt in dieser Saison geholt.“

In einer Woche empfängt die himmelblaue U17 in der B-Junioren-Bundesliga Hannover 96. Gespielt wird am Samstag, den 8. Oktober 2022 um 14:00 Uhr im heimischen Friedrich-Ebert-Stadion. Die himmelblaue U19, die an diesem Wochenende spielfrei hatte, spielt in der A-Junioren-Bundesliga wieder am Sonntag, den 9. Oktober 2022 um 12:00 Uhr. Dann ist der SV Werder Bremen zu Gast im Friedrich-Ebert-Stadion.

Share: