Alles gegeben, dennoch verloren – 2:3 gegen Herthas Bubis

  • 12. Februar 2023
  • Viktoria Berlin
  • 530 mal angesehen

Diesmal konnten unsere Himmelblauen den Rückstand nicht in letzter Minute egalisieren, obwohl Phil Harres das 3-3 doch noch auf dem Fuß hatte.

Zuvor hatte das zweimal durch gleich zwei Elfmeter, beide cool versenkt durch Enes Küc zum 1-1 und 2-2 noch geklappt. Doch die von Ex-Bundesligaskteur Ante Čović gecoachte Hertha Reserve hatte durch schnelles Konterspiel das bessere Ende vor über 500 Zuschauer:innen im Stadion Lichterfelde das bessere Ende für sich.

Geholfen hat sicher auch das Eigentor Viktorias durch Fatih Baca. Damit die Hertha in der Tabelle jetzt vor den unsrigen, dabei noch, mit ebenfalls 21 Punkten Greifswald und Meuselwitz. Doch Trainer Semih Keskin bleibt weiter positiv: „Ja, wir haben heut daheim drei Gegentore bekommen, das ist natürlich zu viel, aber ansonsten kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, das war wieder ein guter Auftritt bei schwierigen Platzverhältnissen und deshalb schauen wir nicht nach unten in der Rangliste, sondern nach oben.“

Beste im Westberliner Klassiker, bei dem, mit Support unseres Sponsors M4Energy auch für die Erdbebenofer gesammelt wurde, waren auf unserer Seite Keeper Max Kinzig und der unermüdliche Kapitän Mladen Cvjetinovic auf der etwas ungewohnten rechten Bahn.

Gelegenheit die Fans daheim wieder mit Punkten zu belohnen besteht schon am Mittwoch beim Nachholspiel (17. Spieltag) gegen den Tabellenführer Chemnitzer FC. Anpfiff ist um 19 Uhr im Stadion Lichterfelde. Tickets gibt es in unserem Ticket-Shop.

https://youtu.be/SVdY68A-VRQ

Share: