Viktoria Berlin verpflichtet Nicolas Hebisch

  • 3. August 2023
  • Viktoria Berlin
  • 924 mal angesehen

Nach dem grandiosen Start in die Saison 2023/24 der Regionalliga Nordost mit dem Erfolg über den Aufstiegs-Kandidaten FC Energie Cottbus (2:1) haben die Verantwortlichen des FC Viktoria 1889 Berlin ihrem Kader ein weiteres Upgrade verpasst: Angreifer Nicolas Hebisch wechselt von Viktoria Aschaffenburg zu Viktoria Berlin.

„Durch die Verpflichtung von Nicolas konnten wir ein wichtiges Puzzleteil in unserer Personalplanung legen. Er ist ein großer und körperlich sehr robuster Stürmer, der unserer Mannschaft auch mit seiner Erfahrung auf hohem Niveau extrem guttun wird. Klasse, dass es geklappt hat“, sagt Viktorias Sportdirektor Bernd Nehrig.

„Ich hatte tolle Gespräche mit Sportdirektor Bernd Nehrig und Trainer Semih Keskin, die mir aufgezeigt haben, welchen Weg der FC Viktoria 1889 gehen will und welche Rolle mir dabei zugedacht ist. Ich freue mich total, wieder zu Hause in Berlin zu sein und kann es kaum erwarten, mit dieser jungen und hungrigen Mannschaft auf dem Platz zu stehen und zu arbeiten“, sagt Nicolas Hebisch.

Der 33-jährige Hebisch kehrt somit in diesem Sommer in seine Geburtsstadt zurück. Der gebürtige Berliner wurde im Nachwuchs beim Spandauer BC, dem SC Staaken, dem Nordberliner SC sowie beim SV Tasmania und Tennis Borussia Berlin ausgebildet, schloss sich dann Babelsberg 03 und dem Berliner AK an.

Im Sommer 2013 begann die Profi-Karriere des 1,91 Meter-Manns, der für den FSV Zwickau, die TSG Neustrelitz, den 1. FC Magdeburg, Waldhof Mannheim, Viktoria Köln, den VfB Lübeck und schließlich Viktoria Aschaffenburg spielte. Dort war sein Vertrag nach Ablauf der zurückliegenden Serie ausgelaufen und nicht verlängert worden.

Für Hebisch, der sich im Sturmzentrum am wohlsten fühlt, stehen unter anderem 82 Einsätze mit sieben Treffern und zehn Vorlagen in der 3. Liga für Babelsberg, Magdeburg und Lübeck sowie 215 Partien mit 60 Toren in den Regionalligen in der Statistik.

Share: