2. Herren starten mit Pokalsieg in die neue Saison

  • 14. August 2023
  • FC Viktoria 1889 Berlin e.V.
  • 370 mal angesehen

Die 2. Herren starten mit einem 7:2 (5:2) Auswärtserfolg im COSY WASCH Landespokal der 2. Herren gegen Grünau BC II in die Saison 2023/24. 

Mit dem 1. Runden Pokalspiel beim Grünau BC II endete die 6 wöchige Vorbereitung der 2. Herren auf die Saison 2023 / 2024. Nach durchwachsenen Vorbereitungsspielen, musste das mit vielen neuen Spielern bestückte Team im ersten Pflichtspielwettkampf sich finden. Bei schönem Sommerwetter und einem relativ gutem Kunstrasenplatz, brauchte das Team einige Minuten um in Fahrt zu kommen! Gab es in den ersten Minuten noch einige Abstimmungsprobleme, wurde das Spiel ab der 6. Spielminute dominiert. Torchance auf Torchance wurde erarbeitet. Aber wie es eben beim Fußball ist – durch einige individuelle Fehler wurde der Gegner zum Konter eingeladen und Grünau konnten diesen in der 9. Min. erfolgreich zum 1:0 abschließen.

Zum Glück konnte das Team seine Dominanz weiterhin ausspielen, sodass folgerichtig Torchancen am Fließband kreiert wurden. Die Belohnung folgte auf dem Fuß: 14. Min Niklas (1:1), 16. Min. Vincent (1:2), 17. Min Vincent (1:3), 22. Min Vincent (1:4) und 30. Min Vincent (1:5). Die Mannschaft musste aber wieder mal feststellen, dass im Wettkampf nicht abgeschaltet werden darf! Eine Kette von Fehler wurde vom Gegner nochmals ausgenutzt – 32. Min (2:5) – Halbzeitstand.

Zur 2. Halbzeit wurde auf zwei Positionen gewechselt. Diese Formation brauchte ebenfalls einen Moment um sich zu finden. Echte Torchancen gab es für den Gegner in der zweiten Halbzeit nicht mehr. Die Anzahl unserer Torchance nahm zwar ein wenig ab, konnten aber in der 73. Min Nils (2:6) und in der 74. Min Ogy (2:7) erhöhen.

Fazit:
Der Einzug in die nächste Pokalrunde ist ein guter Auftakt in die Saison. Alle sind sich aber darüber im Klaren, dass man in der Bezirksliga noch eine Schippe drauflegen muss. Am nächsten Sonntag ist dann Auswärts der Punktspielauftakt beim Weißenseer FC. Bei hoher Konzentration und Willensbereitschaft kann die junge Mannschaft dort bestehen.

Share: