Fünfter Sieg in Folge durch Treffer von Baca und Skakun

  • 6. Mai 2024
  • Viktoria Berlin
  • 61 mal angesehen

Bei erst grauem und in der zweiten Halbzeit himmelblau-weißem Wetter fanden sich 555 Zuschauende am 32. Spieltag im Stadion Lichterfelde ein und sahen ein ansehnliches Spiel unserer Mannschaft.

Das Duell gegen den Chemnitzer FC begann mit viel Tempo: die Gäste hatten den besseren Beginn, in der 16. Minute kam der erste Schuss auf das Tor von Florian Horenburg, Niclas Walther schoss jedoch links am Kasten vorbei. Die erste Hälfte endete torlos, da beide Abwehrreihen gut organisiert waren und kaum Torchancen zuließen – für Viktoria war lediglich Skakun gefährlich.

Zur zweiten Halbzeit reagierte unser Trainer Semih Keskin und brachte den 19-jährigen Metehan Yildirim für den glücklosen Falcao. Der Wechsel zeigte Wirkung: Viktoria war direkt da, 22 Sekunden nach Wiederanpfiff hatte Dehl die Chance zum 1:0, schiebt den Ball nur knapp rechts am Tor vorbei. Oleg Skakun brach in der 51. Minute den Bann und brachte Viktoria in Führung – Gäste-Keeper Wünsch verschätzte sich und Skakun musste nur noch einschieben. Chemnitz versuchte, sich zurück ins Spiel zu kämpfen, aber unsere Lichterfelder waren am Drücker; der eingewechselte Yildirim und auch Shean Mensah hatten sehr gute Chancen. In der 64. Minute wurde Torschütze Skakun unter dem Jubel der Zuschauer ausgewechselt – für ihn kam Hebisch in die Partie. In der 74. Minute dann Wechsel Nummer zwei bei Viktoria: Nikell Touglo ersetzte Iba May. Die Entscheidung fiel in der 79. Minute, als Fatih Baca nach einem Schuss von Dehl, den der Gäste-Torhüter an sich gut abprallen ließ, mit dem Nachschuss das 2:0 erzielte – Baca hätte in der ersten Hälfte durch einen Fehlpass fast ein Gegentor vorbereitet, diese Aktion geriet durch den Treffer allerdings wieder in Vergessenheit. Ein 3. Treffer für unsere Elf wurde aufgrund einer Abseits-Situation nicht gegeben, so dass nach 90 Minuten ein 2:0-Sieg auf der Anzeigetafel stand – bereits der 5. Sieg in Folge und damit Platz 3, klasse Jungs!

Am kommenden Sonntag geht es für die Viktoria erst einmal zu Rot-Weiß Erfurt, ehe am 19.05. das letzte Heimspiel der Saison ansteht – um 17:30 Uhr empfangen wir die 2. Mannschaft von Hansa Rostock im Stadion Lichterfelde.

Tore: 1:0 Skakun (51.), 2:0 Baca (79.)

Gelbe Karten: Liu, Dehl

Share: