Regionalliga-Start am 15./16. August – Testspiel am Mittwoch in Rathenow

  • 13. Juli 2020
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • 984 mal angesehen

Seit zwölf Tagen bereitet Trainer Benedetto Muzzicato seine Mannschaft auf die Saison 2020/21 vor, nun steht auch fest, wann es für den FC Viktoria 1889 in der Regionalliga Nordost wieder um Punkte geht. Der NOFV und Vertreter der 20 Klubs legten fest, dass der erste Spieltag schon am 15./16. August ausgetragen wird.

„Wir sind mit dieser Entscheidung sehr zufrieden und froh darüber, dass der Start-Zeitpunkt jetzt feststeht“, sagt Sportdirektor Rocco Teichmann, der am Freitag für die Himmelblauen an der Videokonferenz mit Verband und Vereinen teilnahm. „Es geht direkt in die Vollen, aber darauf freuen wir uns.“

Knapp fünf Wochen bleiben Muzzicato, um das Team in Topform zu bringen. „Ich bin fest davon überzeugt, dass wir bereit sein werden“, blickt Viktorias Trainer voraus. Die verbleibende Zeit werde genutzt, um „hart und fokussiert“ zu arbeiten: „Die Jungs machen bisher einen guten Eindruck.“

In der kommenden Serie wird es darauf ankommen, sowohl physisch als auch mental auf konstant hohem Niveau zu agieren. Gleich 20 Klubs treten an, der Meister steigt im Sommer 2021 direkt in die 3. Liga auf – und um diesen Platz wollen die Lichterfelder mitkämpfen. „Die Konkurrenz ist zu diesem Zeitpunkt schwer einzuschätzen, das gilt insbesondere für die Vereine, die von oben runterkommen. Aber klar ist, dass wir im Titelkampf mitmischen wollen“, bekräftigt Sportdirektor Teichmann.

Die Drittliga-Absteiger Chemnitzer FC und Carl Zeiss Jena sowie die Oberliga-Meister Tennis Borussia Berlin und der FSV 63 Luckenwalde sind neu dabei. Mit dem 1. FC Lok Leipzig, VSG Altglienicke, Energie Cottbus, Union Fürstenwalde, Hertha BSC II, BFC Dynamo, Berliner AK, VfB Auerbach, ZFC Meuselwitz, SV Lichtenberg 47, Chemie Leipzig, ZFC Meuselwitz, Optik Rathenow, Germania Halberstadt, Babelsberg 03 und dem Bischofswerdaer FC gibt es für den FC Viktoria 1889 ein Wiedersehen.

Gut möglich, dass die Himmelblauen bereits vor dem Auftakt der Regionalliga Nordost so richtig heiß laufen müssen. Denn der Berliner Fußballverband plant die Fortsetzung des Pokal-Wettbewerbs sowie die Teilnahme am „Finaltag der Amateure“ am 22. August im Jahn-Sportpark. Zuvor muss allerdings die Vorschlussrunde ausgetragen werden – dort tritt der FC Viktoria 1889 beim Berliner SC an. Der genaue Termin soll zeitnah folgen.

Fest steht bereits das nächste Testspiel: Am Mittwoch (17.30 Uhr) tritt das Muzzicato-Team beim Klassen-Konkurrenten in Rathenow an.

Share: