3:0! Sucsuz, Hovi und Gunte schießen FC Viktoria 1889 in die dritte Pokal-Runde

  • 11. Oktober 2020
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • 644 mal angesehen

Der FC Viktoria 1889 steht in der dritten Runde des Berliner Landespokals. Das Team von Benedetto Muzzicato setzte sich am Sonntag souverän mit 3:0 (2:0) beim VfB Concordia Britz durch.

Der Trainer nutzte die Partie, um einigen Spielern eine Bewährungschance von Beginn an zu geben, die in den Wochen zuvor weniger zum Einsatz gekommen waren: So feierte auch Bernd Nehrig, vom Zweitliga-Aufsteiger Braunschweig nach Lichterfelde gewechselt, sein Startelf-Debüt in einem Pflichtspiel.

Im Tor durfte Elian Clasen ran, die Abwehr bildeten Tobias Gunte, Patrick Kapp, Jakob Lewald und Firat Sucsuz, im Mittelfeld erhielten Nehrig, Erhan Yilmaz und Pascal Maiwald den Vorzug, im Angriff setzte Muzzicato auf Till Muschkowski, Kimmo Hovi und Moritz Seiffert.

Im Duell mit dem Landesligisten (7. Liga) übernahm der Regionalliga-Spitzenreiter von Beginn an das Kommando, erspielte sich eine Reihe guter Chancen. Es dauerte aber bis zur 33. Minute, ehe Sucsuz endlich den Bann brechen konnte. Wenig später klingelte es noch einmal im Concordia-Kasten, Hovi sorgte vom Elfmeter-Punkt für den zweiten Treffer, Muschkowski war gefoult worden.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs kamen mit Pardis Fardjad-Azad und Lucas Falcao Cini zwei frische Offensivkräfte für Nehrig und Hovi, Tor Nummer drei erzielte mit Gunte (55.) aber ein Verteidiger. Zwar blieb der Favorit drückend überlegen, weitere Treffer gelangen jedoch nicht mehr.

Ab Montag richten Trainer Muzzicato und seine Spieler ihren Fokus auf die nächste Aufgabe in der Meisterschaft. Am kommenden Sonntag steht die Partie bei Germania Halberstadt auf dem Programm, dann soll der zehnte Sieg im zehnten Spiel her.

Eine makellose Bilanz weisen im Übrigen zwei weitere Team aus der himmelblauen Familie auf: Die U17 feierte beim 2:0 (0:0) über Carl Zeiss Jena den dritten Dreier in der Junioren-Bundesliga. Die Frauen des FC Viktoria 1889 blicken nach dem 4:0 (1:0) über Babelsberg auf die makellose Bilanz von vier Siegen zurück. Zudem gewann die U19 zum Auftakt des Nike Youth Cup in Blankenburg mit 12:0 (5:0).

Share: