AOK-Landespokal: Viktoria Berlin tritt bei einem Landesligisten an

  • 8. Juli 2021
  • Vera Krings
  • 706 mal angesehen

Die Pokalsaison 2021/2022 startet für die Mannschaft von Cheftrainer Benedetto Muzzicato mit einem Auswärtsspiel beim Wittenauer SC Concordia 1910 (Landesliga). Ausgetragen wird die erste Runde des AOK-Landespokals der 1. Herren am 7. und 8. August 2021. Die zeitgenaue Ansetzung der Partie erfolgt noch durch den Berliner Fußball-Verband. In der vergangenen Saison waren die Himmelblauen im Landespokal beim Friedrichshagener SV mit 6:1 und bei VfB Concordia Britz mit 3:0 erfolgreich. Pandemiebedingt unterbrach der BFV den AOK-Landespokal, um ihn sieben Monate später in einem Entscheidungsturnier mit den fünf verbliebenen Berliner Regionalligisten zu Ende zu bringen. Im einzigen Viertelfinale besiegten die Himmelblauen Tennis Borussia Berlin mit 3:0. Nur eine Woche später schied Viktoria Berlin dann gegen den späteren Pokalsieger BFC Dynamo im Halbfinale mit 0:3 aus.

Am Wochenende nach der ersten Hauptrunde (13. bis 16. August) bestreitet Viktoria Berlin das zweite Heimspiel der 3. Liga gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Share: