U17 souverän im Pokal, U19 mit Unentschieden gegen VfL Osnabrück

  • 24. Oktober 2021
  • Vera Krings
  • 261 mal angesehen

Für die himmelblaue U17 stand am Sonntag, den 24. Oktober die erste Runde im Nike Youth Cup der B-Junioren auf dem Plan. Mit 14:0 setzten sie sich souverän beim Kreisligisten Wartenberger SV durch. Die U19 empfing im Friedrich-Ebert-Stadion in der A-Junioren-Bundesliga den VfL Osnabrück. Beide Teams trennten sich mit einem 2:2-Unentschieden.

Ein deutliches 14:0 beim Kreisligisten Wartenberger SV lässt das Team von Trainer Arthur Jujko in die nächste Runde des Nike Youth Cups einziehen. Mit einem 7:0-Vorsprung ging es für die U17 von Viktoria Berlin in die Pause. Alle Torschützen sind hier nachzulesen. Einen Tag zuvor testeten die Himmelblauen noch gegen den Berliner AK, U17-Tabellenführer aus der Verbandsliga, und gewannen das Freundschaftsspiel mit 4:0. So deutlich wie das Ergebnis, war der Spielverlauf jedoch nicht: „Der Test hat wirklich viel Spaß gemacht und der BAK hat uns stark gefordert. In beiden Hälften kamen sie zu guten Tormöglichkeiten, bei denen unser Torhüter Leon Sommerlad schließlich gut pariert hat. Nach dem 3:0 haben wir leider nur noch das Nötigste gemacht“, berichtete Trainer Arthur Jujko nach der Partie.

Die U19 startete engagiert in eine ereignisreiche und lebhafte erste Hälfte. In der 22. Minute gingen die Himmelblauen erstmals durch Konstantinos Grigoriadis in Führung. Nur fünf Minuten später kam der VfL Osnabrück jedoch zum Ausgleich (27. Minute, Leandro Rasteiro). Noch vor dem Pausenpfiff erhöhte Kapitän Mladen Cvjetinovic für Viktoria Berlin auf 2:1. In der zweiten Hälfte konnten die Jungs von Trainer Semih Keskin dann nicht mehr an die Leistung aus der ersten Halbzeit anknüpfen: „Wir haben leider nicht mehr die Leidenschaft und Intensität auf den Platz gebracht, die uns hätten auszeichnen können. Daher ging das Spiel dann in eine Richtung, in der wir auch unglücklich den 2:2-Ausgleich kassieren. Aufgrund der zweiten 45 Minuten muss man schließlich tatsächlich zufrieden sein mit dem Punkt. Anhand dieser Fehler werden wir aber weiter lernen“, erklärte der Coach nach dem Spiel. Jannik Zahmel erzielte für den VfL in der 66. Minute den Ausgleichstreffer zum 2:2-Endstand. Die Himmelblauen wünschen Max Ritter vom VfL Osnabrück, der sich in den Schlussminuten bei einem Zweikampf am Kopf verletzte, gute Besserung und eine schnelle Rückkehr auf den Platz.

Für die U17 geht es am Samstag, den 30. Oktober 2021 in der B-Junioren-Bundesliga weiter. um 14:00 Uhr empfängt sie im Friedrich-Ebert-Stadion den FC St. Pauli. Die U19 tritt am Sonntag, den 31. Oktober 2021 um 11:00 Uhr in der A-Junioren-Bundesliga bei Holstein Kiel an.

Share: