U17 verliert gegen Energie Cottbus, U19 mit Unentschieden gegen den HSV

  • 7. November 2021
  • Vera Krings
  • 204 mal angesehen

Am Samstag, den 6. November 2021 traten die U17- und U19-Bundesligamannschaften der Himmelblauen auswärts bei Energie Cottbus und beim Hamburger SV an. Während die U17 sich mit 1:2 geschlagen geben musste, kam die U19 nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus.

Die U17 von Trainer Arthur Jujko startete gut und spielbestimmend in die Partie gegen die Cottbuser. Eine Unaufmerksamkeit in der 7. Spielminute nutze Lasse Dameris von Energie Cottbus, um in Führung zu gehen. Zweimal hatten die Himmelblauen in der ersten Halbzeit die Chance auf den Ausgleich: Deniz Karakus köpfte leider nur an die Latte, Metehan Yildirim’s Kopfball ging knapp am Tor vorbei. Nichtsdestotrotz ging das Team von Arthur Jujko entschlossen in die zweite Hälfte. Mohamad Okacha musste jedoch nach einem Rempler in einem Laufduell mit Rot vom Platz: „Wir waren auch in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft, haben uns in Unterzahl nicht geschlagen gegeben. Wir haben trotzdem auf den Ausgleich gedrängt, der dem eingewechselten Hamid Sen dann in der 71. Minute gelingen konnte. Zuvor hatte Denis Dzis zwei sehr gute Chancen. Durch einen Konter verlieren wir dann leider. Den Punkt hätten wir mehr als verdient gehabt“, erklärte Arthur Jujko nach der Partie. In der 80. Minute erzielte Louis Tober den 2:1-Siegtreffer für Energie Cottbus.

Beim Hamburger SV war es bereits in der 3. Minute eine Unachtsamkeit, die die Hamburger durch Kelsey Owusu Aninkorah-Meisel in Führung gehen ließ. Die U19 von Viktoria Berlin ließ sich dadurch jedoch nicht aus der Ruhe bringen und zeigte eine starke Reaktion auf den frühen Gegentreffer. Die Himmelblauen übten so lange Druck auf das gegnerische Tor aus, bis Diren Günay nach Vorarbeit von Ünal Durmushan der Ausgleich gelang (15. Minute). Der HSV ließ sich in dieser Phase das Spiel aus der Hand nehmen. Kurz vor der Halbzeitpause erzielte Malte Fürst mit einem 30-Meter-Traumtor die zwischenzeitliche 2:1-Führung für die Mannschaft von Trainer Semih Keskin (42. Minute): „Für die Mannschaft und den Spielverlauf war das Tor von Malte super und sehr verdient. In der zweiten Hälfte wurden wir etwas defensiver, kamen mehr über die Umschaltmomente und haben die Initiative eher dem Gegner überlassen. Trotzdem gab es einige sehr gute Konterchancen. Diren Günay und Kaan Horataci treffen leider zweimal nur die Latte. Auch Meisour Mohamed hatte die Chance auf 3:1 zu erhöhen. Wie es dann oft so ist, kam der Gegner noch zum Ausgleich (62. Minute Luka Bozickovic). Am heutigen Tag fehlte uns einfach das nötige Quäntchen Glück, somit ist das Unentschieden für den Spielverlauf auch in Ordnung. Die Jungs haben trotzdem mal wieder eine klasse Mannschaftsleistung gezeigt“, sagte der Coach nach dem Spiel.

Für die U17 und die U19 steht nun die zweite Runde im Nike Youth Cup auf dem Programm. Am Sonntag, den 14. November 2021 muss die U17 bei Stern 1900 antreten. Anpfiff ist um 11:00 Uhr auf dem Sportplatz Schildhornstraße. Die U19 tritt ebenfalls auswärts bei Eintracht Mahlsdorf auf dem Sportplatz Am Rosenhag an. Gespielt wird am Samstag, den 13. November 2021 um 12:45 Uhr.

Share: