Achtelfinale im AOK-Landespokal: Viktoria Berlin tritt bei Eintracht Mahlsdorf an

  • 13. November 2021
  • Vera Krings
  • 357 mal angesehen

Die Himmelblauen treffen am Sonntag, den 14. November 2021 im Achtelfinale des AOK-Landespokals auf den Oberliga-Aufsteiger Eintracht Mahlsdorf. Gespielt wird um 13:00 Uhr auf dem Sportplatz Am Rosenhag (Melanchthonstraße 52 D, 12623 Berlin) in Mahsldorf.

Der derzeit Elftplatzierte der NOFV-Oberliga Nord hatte sich im AOK-Landespokal bisher gegen den FCK Frohnau (1. HR 15:0), den Köpenicker FC (2. HR 8:3) und den Nordberliner SC (3. HR 3:0) durchgesetzt.

„Ich freue mich auf das Team von Simon Rösner. Ein Oberligist kann immer ein sehr interessanter und schwieriger Gegner sein. Einige Jungs dort haben früher auch in der Regionalliga gespielt. Es wird sicherlich kein einfaches, sondern eher ein unangenehmes Spiel“, sagt Chefcoach Benedetto Muzzicato über das anstehende Achtelfinale.

Eine Woche später, am Sonntag, den 21. November 2021 empfängt Viktoria Berlin am 16. Spieltag in der 3. Liga die Würzburger Kickers im heimischen Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. Anstoß ist um 13:00 Uhr. Informationen für Zuschauer:innen folgen zeitnah auf den Kanälen der Himmelblauen.

Informationen zum Achtelfinale bei Eintracht Mahlsdorf:

Einlass zur Begegnung ist ab 11:00 Uhr. Der Eintritt kostet 10,00 Euro (ermäßigt 5,00 Euro). Es gilt die 3G-Regel und die Nachweispflicht beim Einlass. Die Tribünenseite (Trainerbänke) bleibt aufgrund von Auflagen und organisatorischen Gründen mit Ausnahmen (Presse, Offizielle, Verband) gesperrt. Eintracht Mahlsdorf bittet darum, zeitig anzureisen, um längere Wartezeiten beim Einlass zu vermeiden. Außerdem weisen sie darauf hin, dass die Parkplatzsituation um das Sportgelände herum sehr schwierig ist. Die Anreise mit den ÖPNV (BVG) wird empfohlen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Share: