U19-Spieler Diren Günay und Mladen Cvjetinovic feiern Profidebüt in der 3. Liga

  • 20. Dezember 2021
  • Vera Krings
  • 274 mal angesehen

Die Bemühungen in der Nachwuchsarbeit der Himmelblauen tragen weiter Früchte: Zwei Spieler der U19-Bundesligamannschaft von Viktoria Berlin durften an den vergangenen beiden Spieltagen in der 3. Liga ihr Profidebüt feiern.

Diren Günay wurde am 19. Spieltag der 3. Liga gegen den SV Meppen in der 80. Minute eingewechselt und erhielt damit seine ersten Spielminuten in der Profiliga. Er stand bereits gegen Viktoria Köln, die Würzburger Kickers und Türkgücü München im Kader. Mit sechs Toren in der A-Junioren-Bundesliga ist er bester Torschütze der himmelblauen U19.

Mladen Cvjetinovic erhielt seinen ersten Drittliga-Einsatz bei seiner vierten Kadernominierung gegen Viktoria Köln am 20. Spieltag. Der Kapitän der U19-Bundesligamannschaft wurde in der 84. Minute eingewechselt. Zuvor stand er gegen Viktoria Köln (1. Spieltag), Eintracht Braunschweig und den SV Meppen im Kader.

„Diren und Mladen sind zwei Spieler, die bewiesen haben, dass sie unsere Spielidee verinnerlichen können. Ein Teil unserer Vereinsphilosophie macht aus, dass wir jedes Jahr mindestens drei Spieler aus der U19 zu uns ins Team holen. Jedem Spieler, der den Sprung in den Männerfußball machen möchte, wird eine besondere Entwicklung abverlangt. Beide sind auf einem sehr guten Weg, arbeiten hart und wurden daher auch mit ihren Profidebüts belohnt. Die Zusammenarbeit mit so jungen, hochengagierten Spielern, die sich gut ins Team einfügen, macht großen Spaß“, erklärt Cheftrainer Benedetto Muzzicato.

Semih Keskin, Trainer der himmelblauen U19, sagt: „Wir haben die Profidebüts von Diren und Mladen mit großer Freude beobachtet. Beide arbeiten leidenschaftlich und hart, auch individuell neben dem Mannschaftstraining, und haben sich ihre Einsätze in der 3. Liga absolut verdient. Wir sind sehr stolz auf jedes Talent, dem der Sprung in den Profi-Kader gelingt und hoffen natürlich, dass sich Diren und Mladen im Drittliga-Team etablieren können.“

Mladen Cvjetinovic und Diren Günay konnten sich zusammen mit U19-Torhüter Maximilian Kinzig im Sommer bereits unter Profi-Bedingungen mit dem Drittliga-Kader auf die aktuelle Saison vorbereiten. Darüber hinaus sind sie Teil des wöchentlichen Talente-Trainings unter der Leitung von Co-Trainer Richard Krohn, um individuell in ihrer Entwicklung gefördert zu werden. Ziel von Viktoria Berlin ist es, langfristig eine Perspektive für den Profikader zu schaffen und Spielern aus der eigenen Jugend die Möglichkeit zu geben, in den Profifußball aufzurücken und sich dort etablieren zu können.  Die bereits aktuelle hohe Übernahmequote von Talenten aus der U19 in die erste Mannschaft zeigt, welch hohen Stellenwert die Nachwuchsarbeit im Verein hat. Viktoria Berlin bildet damit eine Top-Adresse für den Weg in den Berliner Profi-Fußball.

Diren und Mladen waren zuletzt auch im Spieltagstalk zu Gast und beantworteten dort die Fragen der himmelblauen Fans: Spieltagstalk zum 20. Spieltag in der 3. Liga

Share: