Halbfinale im AOK-Landespokal: Viktoria Berlin tritt bei CFC Hertha 06 an

  • 25. Februar 2022
  • Vera Krings
  • 631 mal angesehen

Am Freitagabend, den 25. Februar war es soweit: Der Berliner Fußball-Verband nahm die letzte Auslosung des AOK-Landespokals in dieser Saison vor. Über den Wittenauer SC Concordia (8:0), SSC Teutonia 99 (10:1), BSV 1892 (4:0), Eintracht Mahlsdorf (5:0) und den TSV Rudow (6:0) qualifizierten sich die Himmelblauen für das Halbfinale des Pokalwettbewerbs. Nun tritt Viktoria Berlin im Halbfinale beim Oberligisten CFC Hertha 06 an. Der Oberligist qualifizierte sich mit Siegen gegen FV Wannsee, DJK SW Neukölln, Berliner SC, Tasmania Berlin und Croatia Berlin für das anstehende Halbfinale.

David Pietrzyk, Co-Trainer der Himmelblauen, sagt über das Los: „Wir freuen uns sehr auf den Gegner. CFC Hertha 06 spielt eine sehr starke Saison, steht aktuell auf dem ersten Platz der NOFV-Oberliga Nord und mit Daniel Volbert haben sie einen starken Trainer an der Seite. Wir wollen unbedingt das Finale erreichen, wissen aber natürlich auch um die Tücken des Pokals. Hertha 06 will es sich sicherlich nicht nehmen lassen, ins Finale einzuziehen. Es wird keine leichte Aufgabe, aber wir nehmen die Herausforderung gerne an.“

Im zweiten Halbfinale empfängt der Berliner Athletik Klub (Regionalliga Nordost) die VSG Altglienicke (Regionalliga Nordost). Die Halbfinals werden am Wochenende 26./27. März 2022 ausgetragen. Die genaue Ansetzung erfolgt zeitnah über den BFV.

Am kommenden Sonntag, den 27. Februar empfangen die Himmelblauen die Zweitvertretung des SC Freiburg im Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark. Anstoß ist um 13:00 Uhr. Schüler:innen und Student:innen zahlen an der Tageskasse nur 5 Euro (Kat. 3) oder 10 Euro (Kat. 1 und 2) Eintritt. Tickets können darüber hinaus auch im Ticket-Shop erworben werden.

Mehr Infos: Viktoria Berlin empfängt den SC Freiburg II

 

Share: