U19 unterliegt Tennis Borussia im Pokal-Viertelfinale mit 1:2

  • 15. April 2022
  • Gastautor
  • 469 mal angesehen

Die himmelblaue U19 musste im Viertelfinale des Nike Youth Cups die Segel streichen. Gegen den Regionalligisten Tennis Borussia verloren sie mit 2:1 an der Hans-Rosenthal-Sportanlage am Kühler Weg.

Beide Teams starteten abwartend und taktierend in die erste Halbzeit. Tennis Borussia stand sehr tief und überließ Viktoria Berlin viel Ballbesitz, die wenige Lösungen fanden, um zwingend zu werden. Durch eine schöne Kombination in der 10. Spielminute konnte Tiberius Jakob für die Himmelblauen zur 1:0-Führung treffen. Anschließend verpasste es das Team von Trainer Semih Keskin jedoch eine Druckphase aufzubauen und ließ dagegen Tennis Borussia besser ins Spiel kommen. Viktoria Berlin ließ nach dem 1:0 einige gute Chancen liegen und so war es Kilian Dewald von TeBe, der kurz vor der Pause zum 1:1-Halbzeitstand traf (43.). Nach der Pause entwickelte sich eine klassische Pokal-Partie, beide Mannschaften warfen alles hinein und spielten aggressiv nach vorne. Durch einen verwandelten Elfmeter in der 66. Spielminute (Fabian Herrmann) mussten die Himmelblauen dann den Rückstand hinnehmen. Ein Ausgleich gelang ihnen in den letzten 20 Minuten der Partie nicht mehr. Trainer Semih Keskin sagte nach dem Spiel: „Glückwunsch an TeBe zum Einzug ins Halbfinale. Heute haben wir zu spüren bekommen, dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat. Natürlich sind wir traurig über unser Ausscheiden, hätten gerne das Halbfinale und das Finale bestritten. Wir müssen uns nun auf den Saisonendspurt konzentrieren und die letzten beiden Spiele erfolgreich meistern. Darauf liegt nun unser Fokus.“

Für die U19 von Viktoria Berlin geht es am Samstag, den 23. April 2022 in der A-Junioren-Bundesliga weiter. Um 13:00 Uhr treten sie beim Tabellenersten Hertha BSC im Amateurstadion an. Den Klassenerhalt hat sich das Team von Semih Keskin bereits gesichert. Hier steht aktuell der sechste Tabellenplatz zu Buche.

Share: