Himmelblaue U19 startet mit neuem Trainer in die Saisonvorbereitung

  • 7. Juli 2022
  • Gastautor
  • 1353 mal angesehen

Am vergangenen Sonntag, den 3. Juli ist die U19-Bundesliga-Mannschaft von Viktoria Berlin in die Saisonvorbereitung gestartet. Nachdem Semih Keskin die Herrenmannschaft der Himmelblauen übernommen hatte, wird das U19-Team nun von Thorsten Meyer (Foto, rechts) trainiert. Unterstützt wird er von seinen Co-Trainern André Littler (nicht im Bild) und Mesut Özcan (Foto, links). Auch in der kommenden Saison treten die himmelblauen A-Junioren in ihrer höchsten Spielklasse, der A-Junioren-Bundesliga an.

Thorsten Meyer ist Inhaber der A-Lizenz, war zuletzt viele Jahre beim SC Staaken als U19-Trainer tätig. Mit seinem Team holte er 2018 die Berliner Meisterschaft und stieg in die Regionalliga auf. Er blickt auf insgesamt 18 Jahre Trainer-Erfahrung zurück, acht Jahre davon trainierte er die A-Jugend. „Viktoria Berlin ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich habe selbst fünf Jahre bei den Himmelblauen im Männerbereich Fußball gespielt. Als das Angebot kam, musste ich nicht lange überlegen. Die A-Junioren-Bundesliga ist eine tolle Herausforderung. Für mich wird damit ein kleiner Traum wahr“, sagt Meyer über seine neue Aufgabe bei Viktoria Berlin. „Am Sonntag hatten wir unseren Auftakt, haben mit Leistungstests begonnen und die ersten Spielformen trainiert. Die Mannschaft macht einen sehr motivierten Eindruck und ist menschlich absolut top. Das Team setzt sich zusammen aus Spielern, die jetzt in ihre zweite U19-Saison gehen, ein paar externen Neuzugängen, aber auch aus Spielern, die aus der U17 nun den Schritt in den A-Junioren-Kader gemacht haben“, sagt Meyer über seine ersten Eindrücke vom Training mit der himmelblauen U19. Er weiß um die Komplexität der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost, hat dennoch ehrgeizige Ziele: „Die Liga ist definitiv keine leichte Spielklasse. Das wird eine sehr interessante Aufgabe. Wir haben 17 sehr schwere Spiele vor uns. Sechs Klubs steigen wieder ab, daher müssen wir zusehen, dass wir unsere Punkte einfahren, um uns zügig vom Abstiegskampf zu distanzieren und vielleicht sogar den einen oder anderen Favoriten zu ärgern. Wir wollen dieselben Erfolge feiern, wie Semih Keskin in der vergangenen Saison. Unser Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz. Der Kader ist stark genug, um in der Liga zu bestehen.“

Der Trainerstab besteht in der kommenden Saison aus Thorsten Meyer (Trainer), André Littler (Co-Trainer), Mesut Özcan (Athletik-Trainer) und Olaf Ruprecht (Betreuer). Darüber hinaus wird der U19-Staff von Leroy Raschke (Athletik-Trainer) und Yannick Lüdtke (Torwart-Trainer) unterstützt, die die U17 und die U19 begleiten. Raschke, der vorher bereits im Leistungsbereich der U14/U15 tätig war, tritt somit die Nachfolge von Sebastian Ranze an, der bekanntermaßen zur Herrenmannschaft aufgerückt ist. Auch Lüdtke hat seine ersten Trainer-Erfahrungen bei den Himmelblauen im U14- und U15/U16-Bereich gemacht. Er ist nun wieder zu Viktoria Berlin zurückkehrt und trainiert die Torhüter. Lüdtke steht dabei auch in Kontakt zum Torwart-Trainer der himmelblauen Regionalliga-Mannschaft, Daniel Haas. Beide haben gemeinsam erfolgreich die Trainerlizenz (B-Lizenz) absolviert.

Ab der kommenden Woche startet Thorsten Meyer mit seinem Team in ein zweiwöchiges heimisches Trainingslager auf dem Trainingsgelände in Berlin-Mariendorf. Die A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost startet im August. Der Spielplan wird voraussichtlich in den nächsten Tagen veröffentlicht. Die himmelblaue U17 startet am kommenden Sonntag unter Trainer Arthur Jujko in ihre zweite Phase der Vorbereitung.

Share: