Archives

Ab dem 23. Juli 2021 geht mit Viktoria Berlin seit der Spielzeit 2008/2009 erstmals wieder ein Berliner Club in der 3. Liga an Start. Alle Berlinerinnen und Berliner, die endlich wieder Drittliga-Fußball in der Hauptstadt erleben möchten, können sich ab sofort eine himmelblaue Dauerkarte für die Saison 2021/2022 sichern. „Es ist ein Riesenschritt für Berlin…

Mehr dazu

Youngster Deji Beyreuther kommt aus der U23 der TSG Hoffenheim in die Hauptstadt und verstärkt den Kader von Trainer Benedetto Muzzicato auf der linken Seite. Der 21-Jährige trainierte bereits mit der Profi-Mannschaft der Hoffenheimer und hat erst kürzlich mit der U23 die Regionalliga Südwest mit 41 Spieltagen beendet. Beyreuther stößt daher erst in zehn Tagen…

Mehr dazu

Am Freitag, den 11. Juni um 19:00 Uhr ereilte den Club die frohe und wichtige Botschaft: Viktoria Berlin hat alle Zulassungsvoraussetzungen erfüllt und erhält vom Deutschen Fußball-Bund die Drittliga-Lizenz. „Wir haben in den vergangenen Wochen von vielen Seiten im Rahmen unserer Drittliga-Vorbereitungen – insbesondere bezüglich der Stadionlösung – viel Engagement und Begeisterung für Viktoria Berlin…

Mehr dazu

Das Engagement, die Leidenschaft und die Bemühungen in der Nachwuchsarbeit der Himmelblauen tragen Früchte. Mit dem Start der Vorbereitung für die erste Saison in der 3. Liga integriert Viktoria Berlin drei Jugendspieler aus der U19 in den Kader der Männermannschaft: Shalva (Jacco) Ogbaidze, Matteo Gumaneh und Yazid Heimur machen den Sprung ins himmelblaue Männer-Team. Damit…

Mehr dazu

Seit dem 16. April 2021 steht fest: Die Himmelblauen sind Meister der Regionalliga Nordost und spielen in der kommenden Saison in der 3. Liga. Das Pokal-Halbfinale gegen den BFC Dynamo, das 0:3 endete, bildete damit am 22. Mai den Abschluss einer außergewöhnlichen Saison. In der Regionalliga Nordost standen am Ende elf Siege nach elf Spielen…

Mehr dazu

Der Kapitän kennt sich in der neuen sportlichen Heimat des FC Viktoria 1889 bestens aus. In 162 Spielen lief Christoph Menz bereits in der 3. Liga auf, hinzu kommen 106 Partien in der 2. Liga. Kein Wunder, dass die Himmelblauen auch nach dem Aufstieg auf ihren Anführer setzen. Im Interview spricht der 32-Jährige über den…

Mehr dazu