Archives

Am Samstag, den 23. April 2022 treten die Himmelblauen auswärts gegen die Würzburger Kickers in der Flyeralarm-Arena am Dalle in Würzburg an. Anpfiff der Partie ist um 14:00 Uhr. Das Spiel wird live im rbb Fernsehen sowie im rbb-Stream übertragen. Wer also kein MagentaSport-Abo hat, muss nicht auf die Partie des 35. Spieltags in der…

Mehr dazu

Der FC Viktoria 1889 Berlin sucht in verschiedenen Bereichen und für unterschiedliche Altersklassen Trainer:innen, die sich ab Sommer den Himmelblauen anschließen und den Verein sportlich weiterentwickeln möchten. Trainer (m/w/d) Vikinger-Projekt Mit den Vikingern nimmt sich der FC Viktoria 1889 Berlin den ganz kleinen Nachwuchskicker:innen an. Das Projekt umfasst die G- und die jüngere F-Jugend. Aufgaben…

Mehr dazu

Am 34. Spieltag begegneten sich der MSV Duisburg und Viktoria Berlin zum erst zweiten Mal überhaupt. Das Spiel im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark besuchten 2.043 Zuschauer:innen. Cheftrainer Farat Toku vertraute dem gleichen Personal wie in der Vorwoche beim 1:0-Auswärtssieg in Dortmund. Die erste Chance der Partie gehörte gleich zu Beginn den Gästen aus Duisburg. Nach Rückpass von Yeboah…

Mehr dazu

Am heutigen Samstag, den 16. April 2022 empfangen die Himmelblauen im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark den MSV Duisburg. Anpfiff der Partie ist um 14:00 Uhr. Das Spiel wird live im rbb-Stream übertragen. Wer also kein MagentaSport-Abo hat, muss nicht auf die Partie des 34. Spieltags in der 3. Liga verzichten. rbb Mediathek: Viktoria Berlin – MSV Duisburg (rbb…

Mehr dazu

Seit Anfang des Monats haben Viktoria Berlins Schiedsrichter Fabian Burmeister und Oliver Nitschke (Stellvertreter) gemeinsam das Amt des Schiedsrichter-Obmannes bei den Himmelblauen übernommen. Zum ersten Mal in der Geschichte der himmelblauen Fußballfamilie wird damit diese wichtige Aufgabe auf zwei Schultern verteilt. Fabian Burmeister und Oliver Nitschke haben ein Konzept entwickelt, um den Zusammenhalt sowie zukünftige…

Mehr dazu

Zum 33. Spieltag reisten die Himmelblauen zur U23 von Borussia Dortmund. Das Spiel im Bundesligastadion Signal Iduna Park besuchten 2.319 Zuschauer:innen. Cheftrainer Farat Toku vertraute dem gleichen Personal wie beim 2:1-Heimsieg letzten Montag gegen den 1. FC Magdeburg. Zu Spielbeginn waren die Dortmunder präsenter im Spiel und hatten das Spiel weitestgehend unter Kontrolle. In der…

Mehr dazu