A-Junioren des FC Viktoria 1889 treffen im DFB-Pokal auf Mönchengladbach

  • 9. September 2020
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • 305 mal angesehen

Die U19 des FC Viktoria 1889 trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals auf Borussia Mönchengladbach. Diese Kugel zog Meikel Schönwitz, Cheftrainer der deutschen Junioren-Nationalmannschaften, bei der Auslosung am Mittwoch.

„Es ist spannend, auf einen Bundesligisten aus einer anderen Staffel zu treffen. Wir freuen uns natürlich riesig auf das Duell“, sagte Trainer Semih Keskin, der mit seinen himmelblauen Jungs auf dem Weg zum Gewinn des Nike Youth Cup unter anderem Hertha BSC (2:1) und Union Berlin (1:0) besiegt hatte.

„Wir haben vorher im Trainer-Team darüber gesprochen, der FC Bayern und Borussia Dortmund sind da als Wunschgegner genannt worden. Aber ganz klar, auch Mönchengladbach ist für uns ein Super-Los“, stellte der Chefcoach des FC Viktoria 1889 fest.

In der wegen der Corona-Pandemie nach 20 Spieltagen abgebrochenen Saison 2019/20 belegten die A-Junioren der „Fohlen“ in der Bundesliga West Platz drei, vier Punkte hinter Spitzenreiter 1. FC Köln und zwei Zähler hinter Borussia Dortmund. Trainiert wird der Nachwuchs des Champions-League-Teilnehmers von Sascha Eickel.

Keskin sieht seine Mannschaft in der Rolle des Außenseiters, aber keinesfalls chancenlos: „Im Pokal weiß man nie, was passiert. Es ist nur ein Spiel! Auf jeden Fall wird es für meine Jungs eine tolle Erfahrung werden, so einen Gegner bei uns begrüßen zu dürfen.“

Die Partien des ersten Runde des DFB-Pokals werden am 3./4. Oktober 2020 ausgetragen, bis einschließlich Halbfinale haben die Teams von Amateurvereinen gegen die Mannschaften von Lizenzvereinen generell Heimrecht.

Share: