Himmelblaue mit Respekt nach Meuselwitz – VIP-Aktion gegen Chemie Leipzig

  • 22. September 2020
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • 464 mal angesehen

Nächste Ausfahrt: Altenburger Land! Die Reise durch die Regionalliga Nordost führt den FC Viktoria 1889 am Mittwoch (19 Uhr) zum ZFC Meuselwitz nach Thüringen. Mit sechs Siegen aus den ersten sechs Spielen treten die Himmelblauen in der Bluechip-Arena an – und gehen als Spitzenreiter mit breiter Brust in die Partie.

Das Selbstvertrauen ist groß, Benedetto Muzzicato blickt aber dennoch mit Respekt auf die Arbeit, die beim kommenden Gegner geleistet wird. „Meuselwitz ist gut gestartet, gilt auch als Geheimtipp auf eine vordere Platzierung. Sie haben Struktur und agieren nicht destruktiv, sondern sind nach vorne ausgerichtet“, analysiert der Trainer, der auch seinen Kollegen Koray Gökkurt schätzt: „Er hat eine Spielidee, die mir gefällt.“

Mit Erfolgen bei Optik Rathenow (2:0) und gegen Energie Cottbus (2:0) setzte sich der ZFC zunächst vorne fest, blieb in den folgenden Partien in Altglienicke (1:3), gegen Tennis Borussia ( 2:2), in Lichtenberg (1:1) sowie zuletzt gegen Chemie Leipzig (1:4) aber ohne Dreier. Muzzicato lässt sich davon aber nicht blenden: „Wir sind gewarnt, müssen vor allem bei Standards und Einwürfen aufpassen. Ich bin gespannt, wie wir uns schlagen und erwarte ein hochinteressantes Spiel, weil beide Teams den Ball haben wollen.“

Trotz der Siegesserie zum Auftakt der Saison stellt sich bei den Himmelblauen kein Sättigungseffekt ein, wie Mittelfeld-Stratege Christoph Menz im Rückblick auf den jüngsten Erfolg am Sonntag gegen Lichtenberg (2:0) versichert. „Für meinen Geschmack haben wir viel zu viel zugelassen und sind noch immer nicht kaltschnäuzig genug vor dem Tor. Es gibt also reichlich Ansätze, an denen wir arbeiten und uns verbessern müssen.“

Während sich Trainerteam und Mannschaft voll auf den Auftritt in Meuselwitz konzentrieren, lohnt sich für die Anhänger des FC Viktoria 1889 schon ein Ausblick auf das nächste Heimspiel gegen Chemie Leipzig. Für das Topspiel am kommenden Samstag (26.09., 13.30 Uhr) im Stadion Lichterfelde bieten die Himmelblauen eine attraktive VIP-Aktion an. Wer ein Ticket für 75 Euro erwirbt, erhält ein weiteres gratis dazu.

Vom VIP-Balkon aus lässt sich nicht nur das Duell zwischen dem Team von Trainer Muzzicato und den Sachsen hautnah verfolgen, auch kulinarisch bekommen die Karteninhaber ein reichhaltiges Angebot kredenzt. Wiener Schnitzel, Currywurst, Buletten oder ein leckerer Salat, dazu frisch gezapftes Bier und auch alkoholfreie Getränke? Alles im Preis inbegriffen!

Achtung, Fans! Das Kontingent ist begrenzt, die beiden zurückliegenden Heimspiele gegen Altglienicke (2:1) sowie Lichtenberg (2:0) waren ausverkauft. Es lohnt sich also, die VIP-Tickets frühzeitig im Online-Shop zu buchen – und die Himmelblauen im Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga zu unterstützen. Gegen Chemie Leipzig gibt es den vollen Viktoria-Genuss zum halben Preis.

Wer nicht auf dem VIP-Balkon, sondern auf der Tribüne den Auftritt der Himmelblauen verfolgen möchte, muss den Vorverkauf nutzen. Die Tageskasse bleibt am Samstag aufgrund der aktuellen Situation geschlossen. Trotz der verringerten Kapazität können alle interessierten Anhänger auch auf Nummer sicher gehen – und mit dem Kauf einer Dauerkarte ihren Platz im Stadion Lichterfelde reservieren. Tageskarten sind online sowie von Mittwoch bis Freitag von 10 bis 15 Uhr in der Geschäftsstelle des FC Viktoria 1889 (Krahmerstraße 15) erhältlich.

Zum Ticket-Shop geht es HIER!

Share: