Himmelblaue U19 gewinnt mit 3:0 beim Chemnitzer FC

  • 28. März 2022
  • Gastautor
  • 436 mal angesehen

Für das Team von Trainer Semih Keskin ging es am Sonntag, den 27. März in der A-Junioren-Bundesliga zum Chemnitzer FC. Durch einen Doppelpack von Diren Günay und einen späten Treffer von Joel Imasuen sicherten sich die Himmelblauen drei Punkte.

Die Partie startete relativ langsam. Viktoria Berlin hatte viel Ballbesitz in der ersten Halbzeit, konnte so das Spielgeschehen kontrollieren. Beide Teams tasteten sich mit viel Vorsicht gut ab. Die erste Hälfte gab somit wenige Torchancen her. Zum Ende der ersten Halbzeit wurden die Chemnitzer etwas aktiver, fanden nach und nach besser ins Spiel. Viktorias U19 nahm sich vor, druck- und drangvoller in die zweite Hälfte zu starten, was den Jungs auch gelang. Das Spiel der Himmelblauen gestaltete sich von Minute zu Minute offensiver. So erzielte Diren Günay in der 58. Minute den ersten Treffer des Tages. Chemnitz war nun gezwungen mehr zu riskieren, was Günay erneut ausnutzen konnte, sodass er in der 65. Minute seinen Doppelpack schnüren konnte. Kurz vor Schluss erhöhte Joel Imasuen auf den 3:0-Endstand. Co-Trainer André Littler sagte nach der Partie: „Der Sieg heute geht vollkommen in Ordnung. Wir waren offensiv effektiver und haben unsere Chancen genutzt. Wir freuen uns sehr, dass die Jungs die drei Punkte mit nach Hause nehmen können und natürlich auch auf den weiteren Verlauf der restlichen Saison.“

Am kommenden Samstag, den 2. April 2022 tritt die U19 von Viktoria Berlin beim VfL Wolfsburg an. Gespielt wird um 14:00 Uhr im AOK Stadion in Wolfsburg.

Share: