Berliner Landespokal: Viki-Girls, B-Juniorinnen und 2. Herren im Finale

  • 31. Mai 2022
  • Gastautor
  • 533 mal angesehen

Nachdem die 1. Herren die Trophäe im AOK-Landespokal bereits nach Hause holen konnten und die U13 sich im Nike Youth Cup der D-Junioren nur knapp mit 1:2 dem BFC Dynamo geschlagen geben musste, haben noch drei weitere Mannschaften von Viktoria Berlin eine Chance auf den Titel.

 B-Juniorinnen: 1. FC Union Berlin vs. Viktoria Berlin (WIRD VERLEGT)

Am Sonntag, den 5. Juni 2022 wären die himmelblauen B-Juniorinnen eigentlich gegen die zwei Klassen höher spielende U17-Bundesligamannschaft des 1. FC Union angetreten. Der Termin muss jedoch verlegt werden, da sich der 1. FC Union für die Halbfinalspiele um die Deutsche Meisterschaft am Samstag, den 4. Juni (Hinspiel) qualifiziert hat. Wir gratulieren den Köpenickerinnen herzlich und wünschen viel Erfolg! Der Termin und der Austragungsort der Neuansetzung wird vom Berliner Fußball-Verband zeitnah bekanntgegeben.

 1. Frauen: Türkiyemspor Berlin vs. Viktoria Berlin

Am Pfingstmontag, den 6. Juni 2022 spielen die Viki-Girls (Foto) im Finale gegen die Liga-Konkurrentinnen von Türkiyemspor Berlin. Das Liga-Spiel konnten die Himmelblauen mit 2:1 für sich entscheiden. Ein Sieg im Finale des Polytan-Pokals würde den Einzug in den DFB-Pokal bedeuten. Trainer Johannes Fritsch weiß, worauf es ankommt: „Das wichtigste für dieses Top-Spiel ist der richtige Matchplan. Mentalität und Erfahrung können bei zwei so starken Teams den Unterschied machen. Wir sind ein eingespieltes Team und überzeugt davon, dass wir gewinnen können. Im Finale heißt es dann, die Nerven zu bewahren. Wir würden uns riesig freuen, erneut im DFB-Pokal antreten zu dürfen und vielleicht auch mal in die zweite oder dritte Runde zu gelangen und einen attraktiven Gegner, wie den FC Bayern zu ziehen. Zunächst liegt aber der volle Fokus auf dem Endspiel.“ Anpfiff zwischen Türkiyemspor Berlin und den himmelblauen Viki-Girls ist um 15:00 Uhr im Volkspark Mariendorf.

 2. Herren: Viktoria Berlin II vs. FC Stern Marienfelde II

Ebenfalls am Pfingstmontag können die 2. Herren der Himmelblauen ein fünftes Mal in dieser Pokal-Saison zeigen, dass sie einen höherklassigen Gegner schlagen können. Um 15:00 Uhr treten sie im Finale des AOK-Landespokals gegen den FC Stern Marienfelde II auf dem Sportplatz Monumentenstraße an. Trainer Patrick Büch blickt optimistisch auf das Endspiel: „Ich kenne die Qualität meiner Mannschaft. Die Jungs sind da, wenn es darauf ankommt und das hat sie in der bisherigen Saison ausgezeichnet. Das Finale wird ihnen sicherlich auch einen Motivationsschub geben. Wir haben ein junges Team, das in dieser Saison gelernt hat, wie der Männerfußball funktioniert, dass er oft etwas rauher und härter ist. Marienfelde spielt in der Kreisliga A, daher ist der Unterschied sportlich gesehen nicht ganz so groß. Wir werden versuchen, hinten die Null zu halten. Es wird sicherlich ein knappes Spiel, aus dem wir als Sieger hervorgehen wollen.“

Mehr Informationen zu den Landespokalendspielen gibt es im ePaper des Berliner Fußball-Verbandes: „Pokalfieber“ – Das Programmheft zu den Berliner Pokal-Endspielen

Share: