Himmelblaue U19 bezwingt den 1. FC Union nach Elfmeterschießen im Nike Youth Cup

  • 10. Dezember 2021
  • Vera Krings
  • 474 mal angesehen

Am Mittwochabend, den 8. Dezember 2021 trafen sich die zwei Bundesligamannschaften Viktoria Berlin und der 1. FC Union unter Flutlicht im Friedrich-Ebert-Stadion zur 3. Runde im Nike Youth Cup. In einem chancenarmen Spiel fielen beide Treffer nach einem ruhenden Ball. Union Berlin ging mit einem Kopfballtor nach einem Freistoß durch Felix Ewald in der 21. Minute in Führung. Kurz danach hatte Ünal-Emre Durmushan die große Gelegenheit zum Ausgleich, ließ diese aber liegen. Zur zweiten Halbzeit stellte Viktoria-Coach Semih Keskin seine Mannschaft um und gewann so etwas mehr an Spielkontrolle, was sich nach 71 Minuten auszahlen sollte: Nach einem Foul zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Diren Günay näherte sich der Situation an und verwandelte sicher ins linke untere Eck. Mit einem 1:1 ging es nach 90 Minuten direkt ins Elfmeterschießen. Der erste Schütze für Viktoria, Konstantinos Grigoriadis verwandelte sicher nach links oben. Den letzten Elfmeter der Gäste parierte der eingewechselte Max Kinzig sicher und somit zog die himmelblaue U19 mit 6:5 nach Elfmeterschießen ins Achtelfinale des Nike Youth Cup ein.

Semih Keskin resümierte nach dem Elfmeterschießen: „Wir sind nicht gut in die erste Halbzeit gestartet, Union war griffiger und ging daher verdient mit 1:0 in Führung. Zur zweiten Halbzeit sind wir besser ins Spiel gekommen, wurden mit fortlaufender Spieldauer immer stärker und belohnten uns dann durch Direns Elfmeter Mitte der zweiten Halbzeit. In einem echten Pokalfight zwischen beiden Mannschaften behielt meine Mannschaft dann im Elfmeterschießen die Oberhand. So können wir im Pokal überwintern, was für uns natürlich ein positives Jahresende darstellt.“

Das vom Berliner Fußball-Verband neu eingeführte Achtelfinale findet am 22./23. Januar 2022 statt. Den Termin der Auslosung gibt der BFV zeitnah bekannt.

Share: